Audi baut Versuchsträger Breitband-Internetanbindung

Audi A8 L. Foto: billiger-autofahren24.de/ Audi

Audi A8 L. Foto: billiger-autofahren24.de/ Audi

Audi hat gemeinsam mit Entwicklungspartner Alcatel-Lucent einen Audi A8 mit LTE-Technologie gebaut. Dessen Breitband-Mobilfunkverbindung überträgt Daten schneller als der 3G-Standard und moderne DSL-Verbindungen.

Der Audi A8 L enthält die Mobilfunktechnologie der Zukunft: LTE (Long Term Evolution) gilt als Nachfolger für die aktuelle 3G-Übertragung, zu der auch der Mobilfunkstandard UMTS gehört. LTE hat besonders hohe Datenübertragungsraten, die bis zu 100 Mbit pro Sekunde erreichen. Das ist mehr als das Sechsfache eines DSL-Anschlusses.

Die LTE-Mobilfunktechnik erlaubt mit ihren kurzen Übertragungszeiten einen wesentlich schnelleren Zugriff auf Internetinhalte wie Google Earth oder Google Street View und ermöglicht den Austausch großer Datenmengen. Dank der LTE-Verbindung lassen sich sogar hochaufgelöste Videos live in den Audi-Versuchsträger übertragen. Darüber hinaus können sich über den integrierten WLAN-Hotspot des A8 bis zu acht mobile Geräte mit dem Internet verbinden. (ampnet/jri)

Suchanfragen:

  • audi -reifen -felgen -gebrauchtwagen -tuning
  • Alcatel Lucent
  • audi -reifen -tuning -gebrauchtwagen -polizei
  • internet anbindung Breitband ?
10:54 | by Gerd Braas

Leave a Reply

Facebook People

ARCHIV