Audi bringt A8 in Sonderschutzausführung

Audi A8 L Security. Foto: billiger-autofahren24.de/ Audi

Audi A8 L Security. Foto: billiger-autofahren24.de/ Audi

Audi bringt den A8 L Security auf den Markt.

Das Fahrzeug in so genannter Sonderschutzausführung erfüllt die strengsten Richtlinien, die für zivile Fahrzeuge gelten. Er kann ergänzend zu seiner starken Panzerung mit vielen speziellen Sicherheitsausstattungen geliefert werden. Zum Verkaufsstart liefert Audi ab Spätsommer den W12-Motor, 2012 folgt ein weiteres Aggregat. Die Käufer werden mit umfangreichen Serviceangeboten und einem Spezialtraining für den Fahrer und den Besitzer unterstützt. Der 5,27 lange Audi A8 L Security mit langem Radstand unterscheidet sich optisch kaum von der Serienversion. Als Basis dient eine bereits modifizierte Serienkarosserie In etwa 450 Arbeitsstunden bauen besonders geschulte Mitarbeiter die Schutz-Einrichtungen ein. Nach diesem Arbeitsschritt geht das Fahrzeug zur Endmontage zurück ins Werk.

Der A8 L Security erhielt die offizielle Zertifizierung des deutschen Beschussamts in München, wonach er die Anforderungen der Beschussklasse VR 7 (Bullet Resistant Vehicles) nach der Richtlinie BRV 2009 erfüllt. Die Widerstandsfähigkeit gegen Sprengungen wurden nach der Richtlinie ERV 2010 geprüft (Explosion Resistant Vehicles). Das Blech und die Verglasung der Fahrzeugzelle müssen dem Beschuss mit NATO-Hartkernmunition standhalten. In Teilbereichen entspricht die Panzerung des A8 L Security den Kriterien der Klassen 9 und 10.

In der Sicherheitszelle der Sonderschutz-Limousine, die als selbst tragendes Bauteil in die Karosserie integriert ist, kommen extrem zähe und widerstandsfähige Materialien zusammen: warmumgeformter Panzerstahl, Aramidgewebe, Keramik, Aluminium in spezieller Legierung und mehrlagiges Glas. An den Übergangsstellen überlappen sich die Schutzmaterialien, um größtmögliche Sicherheit in der gesamten Fahrgastzelle zu realisieren. Die Innenraumpanzerung bringt etwa 720 Kilogramm auf die Waage. Der gepanzerte Fahrzeugboden aus einer innovativen Aluminiumlegierung dient dem gleichen Zweck. Der A8 L Security widersteht einem Angriff mit einer Militär-Handgranate.

Die Türfenster, die Front- und die Heckscheibe bestehen aus Spezialglas, das auf der Innenseite eine splitterhemmende Polycarbonat-Schicht trägt. Das Mehrgewicht bei den Scheiben schlägt mit gut 300 Kilogramm zu Buche. Schließhilfen für die Türen, die zusammen 360 Zusatz-Kilogramm wiegen, sind Serie, eine so genannte Doorstop-Funktion hält die Tür in jeder gewünschten Position. Trotz des Zusatzgewichtes ist der Audi das leichteste Fahrzeug im Wettbewerbsumfeld

Ein besonders wichtiger Bereich des A8 L Security ist die Kommunikationsbox im Gepäckraum. Sie birgt neben den Steuergeräten der Fahrzeug- und Kommunikationselektronik die optionalen elektronischen Bauteile, die den Schutz der Passagiere weiter erhöhen, und die zusätzliche Batterie. Auf Wunsch sind auch die Batterie und der Kraftstofftank speziell geschützt. Eine serienmäßige Wechselsprechanlage erlaubt den Passagieren des A8 L Security die Kommunikation mit der Außenwelt bei geschlossenen Fenstern.

Optional kann der A8 L mit einem Notausstiegssystem geliefert werden. Wenn der Fahrer oder der Fondpassagier einen verplombten Schalter drückt und einen der inneren Türgriffe zieht, trennen pyrotechnische Trennschrauben in den Scharnieren die Tür von der Karosserie – sie lässt sich mit leichtem Druck nach außen umstoßen. Zudem ist das Feuerlöschsystem verfügbar, das per Tastendruck oder per Wärmesensor aktiviert wird. Das Notfall-Frischluftsystem operiert mit zwei Sauerstoff-Kartuschen, die im geschützten Bereich untergebracht sind. Auf Tastendruck versorgt es den Innenraum über Ausströmer im Dachhimmel ausreichend lange mit frischer Atemluft, um eine Gefahrenzone zu durchfahren.

Im Interieur verfügt der A8 L Security serienmäßig über eine Vierzonen-Klimaautomatik mit einem Ionisator, elektrische Fond-Jalousien, das Bose-Surround Sound-System und einen TV-Tuner. Im Fond gibt es zwei Einzelsitze mit elektrischer Einstellung. Die vorderen Komfortsitze offerieren Beheizungs-, sowie optional Massage- und Belüftungsfunktionen.

Auf Wunsch montiert Audi den so genannten Ruhesitz mit elektrisch beweglicher Fußablage, Belüftung und Massage. Dazu steht eine durchgehende Mittelkonsole mit großen Ablagefächern zur Wahl, ergänzt durch das Rear Seat Entertainment mit zwei 10,2 Zoll-Displays. Optionale Features sind ein Klapptisch, eine Kühlbox und eine Standheizung.

Für den Antrieb des A8 L Security sorgt der W12. Aus 6,3 Litern Hubraum schöpft er 368 kW / 500 PS Leistung und 625 Nm Drehmoment. Er beschleunigt den A8 L Security in 7,3 Sekunden von null auf 100 km/h. Mit Rücksicht auf die Reifen ist die Höchstgeschwindigkeit bei 210 km/h abgeriegelt. Auf 100 Kilometer verbraucht die Sonderschutz-Limousine im Mittel 13,5 Liter Kraftstoff. Die Kraftübertragung besorgt eine Achtstufen-Tiptronic.

Die 17-Zoll-Reifen haben die spezielle Größe 255/720 und den hohen Tragkraftindex 117. Kunststoffringe auf den Felgen ermöglichen auch nach einem Defekt die Weiterfahrt mit maximal 80 km/h. (ampnet/nic)

Suchanfragen:

  • audi a8 w12 lang
  • AUDI A8 LANG W12
  • audi a8 v12 lang
  • trennschrauben Funktion
  • tRENNSCHRAUBEN
  • trennschraube
  • Polycarbonatschicht
  • polycarbonat VR7
  • polycarbonat schichten
  • Fond Entertainment audi A8
  • audi a8 w12 langversion
  • was ist eine polycarbonat schicht
13:06 | by Gerd Braas

Leave a Reply

Facebook People

ARCHIV