Genf 2111: Opel zeigt Serienversion des Ampera

Opel Ampera. Foto: billiger-autofahren24.de/ Opel

Opel Ampera. Foto: billiger-autofahren24.de/ Opel

Opel wird auf dem Genfer Auto Salon (1.-13.3.2011) als Weltpremiere der Serienversion des Ampera zeigen.

Bereits rund tausend Reservierungen liegen europaweit für das Elektrofahrzeug vor, die Hälfte davon Firmenkunden. Die Reservierungen sind unter www.opel-ampera.com weiterhin möglich. Opel bietet den Ampera europaweit zu einem einheitlichen Komplettpreis von 42 900 Euro an. Die Batterie des Ampera lässt sie sich binnen vier Stunden an haushaltsüblichen 230-Volt-Steckdosen komplett aufladen. Die Energie für Strecken zwischen 40 und 80 Kilometern Länge (je nach Fahrbedingungen) liefert die 16 kWh starke Lithiumionen-Batterie. Auf längeren Routen erzeugt ein als Generator betriebener Benzinmotor den erforderlichen Strom. Durch diese Art der kontinuierlichen Energieversorgung hat der Ampera eine Reichweite von 500 Kilometern.

Die 370 Newtonmeter Drehmoment des 111 kW / 150 PS Elektroantriebs liegen sofort an und beschleunigen den Ampera in rund neun Sekunden von Null auf Tempo 100, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 161 km/h.

Sinkt der Batterieladezustand unter einen bestimmten Schwellenwert, schaltet sich der Benzinmotor in Generatorfunktion zu und erhält den Ladungszustand. Durch regeneratives Bremsen wird die Batterie ebenfalls geladen, der Benzingenerator kann dadurch auf längeren Gefällstrecken in den Ruhezustand zurückkehren.

Neben dem Normalbetrieb steht auch ein Sportmodus zur Wahl. Bei ihm tritt eine modifizierte Antriebskennlinie in Kraft: Der Drehmoment-Einsatz ist spontaner, der Ampera hängt noch direkter am Gas. Der Bergmodus sorgt dafür, dass bei Bergfahrten ausreichend Leistung zur Verfügung steht und ermöglicht das Zuschalten des Generators schon vor Erreichen des Mindestladezustandes der Batterie. Die Vorwahl Bergmodus empfiehlt sich direkt nach einem vollständigen Ladevorgang oder 10 bis 15 Minuten vor dem Beginn eines alpinen Routenabschnitts.

Im Stadtmodus wiederum stellt sich das Batteriemanagement auf typische Pendlerfahrten ein. Wird diese Betriebsstufe gewählt, schaltet sich der Generator sofort ein und hält so die Batterie auf ihrem aktuellen Ladezustand. Wird der Stadtmodus deaktiviert, schaltet sich der Generator aus. Der Ampera kann nun die zuvor gesparte Batterieladung für rein elektrisches Fahren nutzen, zum Beispiel beim Erreichen der Stadtgrenze oder von Umweltzonen. (ampnet/nic)

Opel Ampera. Foto: billiger-autofahren24.de/ Opel

Opel Ampera. Foto: billiger-autofahren24.de/ Opel

Suchanfragen:

  • opel ampera billiger
  • www ranchroverevoqe
  • als Generator betriebener Benzinmotor
  • batteriemangementsystems vw tiguan
  • ranchrover ev
  • volkswagen volt
08:17 | by Gerd Braas

Leave a Reply

Facebook People

ARCHIV