Pressepräsentation Opel Antara: Mehr als Feinschliff

Opel Antara. Foto: billiger-autofahren24.de/ Opel

Opel Antara. Foto: billiger-autofahren24.de/ Opel

Die Überarbeitung ist ihm gut bekommen – dem Opel Antara.

Jetzt geht er mit Feinschliff beim Design, zwei neuen Diesel- und einem neuen Benzinmotor, einem aktiver abgestimmten Fahrwerk und einem aufgewertetem Innenraum in die zweite Phase seines Lebenszyklus. 15 000 Antara will Opel noch dieses Jahr von dem Fünfsitzer verkaufen, in den Folgejahren sogar 20 000. Opel hat sich also im Segment der Sports Utility Vehicle (SUV) viel vorgenommen. Die General Motors-Tochter will bei den SUV Stärke zeigen.

Der Antara erweist sich bei den ersten Touren durch die schottischen Highlands als ein typischer Vertreter der Fahrzeuge mit sportivem Offroader-Flair, die ihre eigentliche Stärke aber eher auf der Straße zeigen. Dort präsentieren sie sich als Zeitgeist-Vehikel mit viel Innenraum, akzeptabler Variabilität, hoher Sitzposition und dem Verzicht auf alle Nutzfahrzeug-Attribute, wie sie sonst dem reinen Geländefahrzeug eigen sind, als Crossover, der eher dem Reisekomfort zugetan sind, ohne sich im Gelände zu blamieren.

Dafür sorgt der elektronisch gesteuerte Allradantrieb, der allerdings auch auf Asphalt von hohem Nutzen sein kann, und das nicht nur im Winter. Der Allrad-Antara fährt normalerweise mit Frontantrieb. Die Kraft wird erst dann an die Hinterachse geleitet, wenn die Traktion vorn zu wünschen übrig lässt. Bis 50 Prozent des Vortriebs wird dann an die beiden Hinterräder durchgereicht.

Es gibt auch ein Einsteigermodell mit Frontantrieb, dem neuen Benzinmotor mit 2,4 Litern Hubraum und 123 kW / 167 PS, einem maximalen Drehmoment von 230 Newtonmetern (Nm) und einer Sechs-Gang-Handschaltung für den Basispreis von 26 780 Euro. Dasselbe mit dem schwächeren der beiden 2.2 CDTI Motoren mit 120 kW /163 PS und 350 Nm kostet 30 330 Euro. Für die Allradvarianten stehen alle drei neuen Motoren zur Wahl, entweder mit der Sechs-Gang-Handschaltung oder einer Sechs-Gang-Automatik. Bei den Allradlern reicht die Preisspanne von 30 420 Euro bis 37 550 Euro für die beste der drei Ausstattungen (Selection, Design Edition und Cosmo) und dem stärkeren Diesel von 135 kW / 184 PS und 400 Nm, serienmäßigem Allradantrieb und der Automatik.

Opel erwartet für den 163-PS-Diesel ein Anteil an den Verkäufen von 45 Prozent. Und in der Tat stellt der Motor sowohl mit Handschaltung als auch mit Automatik ein gutes Paket mit hamonischen Eigenschaften und passenden Fahrleistungen. 0 auf 100 km/h schafft er in knapp zehn Sekunden; seine Höchstgeschwindigkeit liegt bei knapp 190 km/h. Der Durchschnittsverbrauch (nach EU-Norm) liegt für den handgeschalteten Fronttriebler bei 6,2 Litern, was 167 Gramm Kohlendioxid pro Kilometer entspricht. Der 184-PS-Diesel braucht 9,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h, erreicht 200 km/h und braucht im Schnitt 6,6 Liter (175 g/km CO2), verschafft dem Fahrer aber mehr zusätzliche Agilität, als die Werte erkennen lassen.

Sichtbare Kennzeichen der Antara-Modellpflege sind ein neue Frontgrill, neue Nebelscheinwerfer, eine neue Grafik der Heckleuchten und markante Unterfahrschutz-Bleche vorn und hinten. Innen zeigen auch die Instrumente eine neue Grafik. Die neue Mittelkonsole passt zu dem, was Opel sonst so bietet. Mit dem Ersatz der klassischen Handbremse samt Hebel auf dem Mitteltunnel durch eine elektrische Handbremse ergab sich dort zusätzlicher Platz.

Dazu kommen nun neue Materialien für Verkleidungen und Bezüge einschließlich einer neuen Leder-Option namens Light Titanium. Außerdem wurden die Ablagen nicht nur auf dem Tunnel vergrößert. Der Kofferraum legte mit 420 Litern Minimum und 1420 Litern Maximum leicht zu.

Auf den schottischen Straße erweist sich der Antara als bequemer und agiler Reisewagen mit einer Federung, die auch harte Stöße gut wegsteckt. Trotz seines mit rund zwölf Metern nicht gerade kleinen Wendekreises empfindet man ihn dank der neuen Abstimmung von Fahrwerk und Lenkung nicht als unhandlich. Dieser neue Antara wirkt beim Fahren wesentlich reifer als der erste Wurf. Auch seine Ausstattung lässt einen höheren Reifegrad erkennen. So passt er nach Europa, auch wegen seines niedrigen Geräuschniveaus. (ampnet/Sm)

Opel Antara. Foto: billiger-autofahren24.de/ Opel

Opel Antara. Foto: billiger-autofahren24.de/ Opel

Daten Opel Antara 2.2 CDTI Allrad Automatik Design Edition

Länge x Breite x Höhe (m): 4,60 x 1,85 x 1,71
Motor: Vierzylinder-Turbodieselmotor mit Direkteinspritzung, 2231 ccm
Leistung: 120 kW / 163 PS bei 3800 U/Min
Max. Drehmoment: 350 Nm bei 2000 U/Min
Durchschnittsverbrauch (nach EU-Norm): 7,5 l Diesel
Emissionen: 199 g CO2/km
Höchstgeschwindigkeit: 184 km/h
Beschleunigung von 0 auf 100 km/h: 10,8 Sekunden
Wendekreis: 12,25 m
Leergewicht / Zuladung: 1750 – 1936 kg / 433 – 669 kg
Maximale Anhängelast: 1700 kg (Handschaltung 2000 kg)
Kofferraumvolumen: 420 Liter bis 1420 Liter
Basispreis: Euro 34 180

Suchanfragen:

  • adac antara
  • opel antara adac
  • www antara de
  • vorstellung opel antara
  • presentation opel antara
  • opel antara allrad
  • opel antara 2011 adac
  • www Autohaus 24 deopel antara i 9 cdti Automatik
  • Anhängelast Antara 2 2 CDI Automatik 184 PS
  • antara 2011
  • Vorstellung opel antara 2011
  • antara 2 2cdi
  • Vorstellung Antara 2011
  • opel jeep allrad
  • opel co2 adac
  • Antara 2011 Präsentation
  • antara2,2cdtiallrad
  • Opel Antara 2011 Präsentation
  • feinschliff design
  • opel antara 2 2cdti 120 kw ausstattungen 2011
  • opel antara 2 2cdi
  • Opel Antara 2 2 CDTI Allrad Automatik adac
  • neue antara adac
  • händlerpräsentation antara 2011
09:47 | by Gerd Braas

Leave a Reply

Facebook People

ARCHIV