Genf 2011: Ford C-Max Energi feiert Europapremiere

Ford C-Max Energi. Foto: billiger-autofahren24.de/ Ford

Ford C-Max Energi. Foto: billiger-autofahren24.de/ Ford

Ford stellt auf dem Genfer Automobilsalon (Publikumstage: 3.-13.3.2011) erstmals einen Plug-in-Hybrid in Europa vor: den C-Max Energi.

Er kommt zeitgleich mit dem ebenfalls neuen C-Max Hybrid 2013 auf den Markt. Er erlaubt bis zu einer Geschwindigkeit von 70 km/h rein elektrisches Fahren. Der Ford C-Max startet stets im Elektromodus. Erst wenn die Energie der Lithiumionenbatterie aufgebraucht ist oder ein größerer Leistungsbedarf besteht, schaltet sich der Verbrennungsmotor hinzu und das Gesamtsystem wechselt in den konventionellen Hybrid-Modus. Der Stromanschluss zum Aufladen der Batterie befindet sich zwischen Fahrertür und dem vorderen Radlauf. Wird das Verbindungskabel mit dem Stromnetz verbunden, läuft ein Lichtband zweimal rund um den Stecker und zeigt auf diese Weise den korrekten Anschluss an. Anschließend nimmt das optische Signal die Form von Quadraten an:
Leuchten sie rhythmisch auf, hat der Ladevorgang des Fahrzeugs begonnen. Je mehr dieser Lichtquadrate dauerhaft erstrahlen, desto größer ist der Auflade-Fortschritt. (ampnet/jri)

Suchanfragen:

  • ford c max
  • jeep wrangler 2012 70 anniversary innenraum
  • test jeep compass anniversary
  • c-max rückleuchten
  • jeep compass innenraum
  • steinschlagschutz aus leder c-max
  • led rückleuchten ford c max 2010
  • c-max 2011 led-rückleuchten
  • c-max energi E-CVT
  • toyota startet test der iq ev in europa
10:10 | by Gerd Braas

Leave a Reply

Facebook People

ARCHIV