Genf 2011: Mercedes-Benz C 63 AMG verbraucht über einen Liter weniger

Mercedes-Benz C 63 AMG T-Modell. Foto: billiger-autofahren24.de/ Mercedes-Benz

Mercedes-Benz C 63 AMG T-Modell. Foto: billiger-autofahren24.de/ Mercedes-Benz

Mercedes-Benz präsentiert auf dem Genfer Autosalon (Publikumstage: 3.-13.3.2011) den C 63 AMG mit neuem Design und aktualisierter Technik.

Der Einsatz des 7-Gang-Sportgetriebes Speedshift-MCT mit serienmäßigem „Controlled Efficiency“-Fahrprogramm senkt den Verbrauch in Verbindung mit einer neuen Lenkhilfepumpe nach EU-Norm um rund zehn Prozent auf 12,0 Liter je 100 Kilometer (T-Modell: 12,3 Liter). Der Kraftstoffverbrauch liegt damit um 1,4 Liter respektive 1,3 Liter (T-Modell) unter dem der Vorgängermodelle. Der CO2-Ausstoß beträgt nun 280 bzw. 288 Gramm pro Kilometer. Neue Fahrer-Assistenzsysteme und eine neue Telematik-Generation mit Internetzugang erhöhen die Sicherheit und den Komfort. Der 6,2-Liter-V8-Motor leistet unverändert 336 kW / 457 PS, mit dem auf Wunsch erhältlichen AMG-Performance-Package steigt die Höchstleistung auf 358 kW / 487 PS. Zahlreiche Optimierungen am AMG-Sportfahrwerk steigern Agilität, Grip und Federungskomfort. Beide Leistungsvarianten verfügen über identische Verbrauchswerte und Emissionen.

Erkennbar ist der Modelljahrgang an der neuen Kühlermaske mit großem Mercedes-Stern und flügelförmiger Querlamelle, der neuen Frontschürze mit Hochglanz schwarz lackierter unterer Querstrebe, spezifischen LED-Tagfahrleuchten und seitlichen Luftauslässen. Die Motorhaube mit modifizierten Powerdomes ist ab sofort aus Aluminium gefertigt. Zudem trägt der C-Klasse-AMG neue Klarglasscheinwerfer. Die neue Heckschürze verfügt über einen schwarzen Diffusoreinsatz mit drei ausgeprägten Diffusorfinnen.

Der Achtzylinder-Saugmotor beschleunigt den C 63 AMG in 4,5 Sekunden von null auf 100 km/h (T-Modell: 4,6 s), die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 250 km/h (elektronisch begrenzt). Das auf Wunsch erhältliche AMG-Performance-Package reduziert den Beschleunigungswert bis 100 km/h noch einmal um 0,1 Sekunde. Zu erkennen ist der AMG dann am titangrau lackierten Schaltsaugrohr unter der Motorhaube, an rot lackierten Bremssätteln rundum, an der Karbon-Abrisskante auf dem Heckdeckel (Limousine) sowie am Lenkrad in Leder Nappa mit Griffbereich aus Alcantara.

Der Mercedes-Benz C 63 AMG kostet 71 340,50 Euro, das T-Modell 73 899 Euro. Das Performance-Paket ist für 7166,20 Euro (Limousine) bzw. 6471,70 Euro (T-Modell) erhältlich.(ampnet/jri)

Mercedes-Benz C 63 AMG T-Modell. Foto: billiger-autofahren24.de/ Mercedes-Benz

Mercedes-Benz C 63 AMG T-Modell. Foto: billiger-autofahren24.de/ Mercedes-Benz

Suchanfragen:

  • c63 amg kombi
  • c63 amg T Modell
  • c63 amg t-modell
  • c 63 amg t-modell
  • c 63 amg t modell
  • c63 e10
  • c klasse amg 2011
  • c 63 amg kombi
  • c 63 amg 2011
  • www mercedes-benz de
  • c63 amg 2011
  • amg e10
  • c63 amg t-modell 2012
  • mercedes c63 amg kombi
  • c klasse amg paket
  • mercedes benz c klasse amg 2011
  • c63 kombi
  • mercedes benz c63 amg kombi
  • c-klasse amg 2011
  • C63 amg e10
  • c klasse t modell
  • test c63 amg t-modell
  • lancia modelle 2011
  • C63 2011
  • AMG C63 E10
  • mercedes amg c63 kombi
  • mercedes benz c63 amg t modell
  • mercedes benz c63 kombi
  • c 63 amg verbrauch
  • mercedes benz c63 amg t-modell
  • c63 amg t-modell 2011
  • c63 amg t
  • mercedes benz t-modell
  • c 63 amg combi
  • c 63 amg e10
  • c 63 amg genf
  • c63 amg t modell 2012
  • c63 kombi genf 2012
  • genf autosalon 2011
  • E10 AMG
10:52 | by Gerd Braas

Leave a Reply

Facebook People

ARCHIV