Mercedes-Benz-Werk eröffnet Fitnesssraum für Mitarbeiter

Das Mercedes-Benz Werk Kassel hat gestern einen Trainingsraum für die Beschäftigten am Standort eröffnet. Nach dem Umbau ehermaliger Büroräume stehen jetzt auf 400 Quadratmetern moderne Geräte zum Kraft- und Ausdauertraining zur Verfügung.

Durch die Nähe zum Arbeitsplatz und den an den Arbeitszeiten angepassten Öffnungszeiten, ist das Angebot für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gut nutzbar. Der Trainingsraum ist mit zwei Gerätezirkeln ausgestattet, die zur Stärkung verschiedener Muskelgruppen, beispielsweise der Rückenmuskulatur, und zur Prävention dienen. Außerdem stehen neun professionelle Rudermaschinen und elf Indoorcycling-Räder für das Ausdauertraining und für Kurse zur Verfügung. Die Betriebssportgemeinschaft SG Stern organisiert als Betreiber des Raumes den Trainingsbetrieb und gestaltet in Abstimmung mit dem Unternehmen das Kursprogramm.

Es besteht die Möglichkeit, vor dem ersten Trainingsbeginn mit einem Back-Check-Gerät sämtliche Muskelgruppen analysieren zu lassen. Aus den Ergebnissen wird elektronisch ein individueller Trainingsplan zusammengestellt. Wer Sport in der Gruppe vorzieht, kann im Kurzsprogramm unter Indoorcycling, Yoga, Pilates und weiteren Kursen auswählen.

Unter dem Begriff „Vitale Fabrik“, kurz ViFa, sind neben dem Trainingsraum weitere Maßnahmen des Werks Kassel für die Beschäftigten zusammengefasst. So gibt es neben den Angeboten zur Gesundheitsförderung, einem gesundheitsbewussten Speisenangebot im Betriebsrestaurant oder Schulungen zum Arbeitsschutz auch eine betriebsnahe Kinderkrippe und im Sommer ein Ferienprogramm für Kinder von Mitarbeitern. (ampnet/jri)

Suchanfragen:

  • vitale fabrik gesund auf achse
  • vitale Fabrik Kassel
  • aktiver totwinkelassitent e350 handbuch
  • Trainingsräume Wolfsburg vw
  • mitarbeiterschulung im August mercedes kassel
  • mercedes kassel sommerferien 2011
  • gesund auf achse
  • betriessportzgemeinschaft stern
  • betriebssportgemeinschaft daimler benz
  • vitale fabrik vifa
16:16 | by Gerd Braas

Leave a Reply

Facebook People

ARCHIV