Fahrbericht BMW 330i Cabrio: Schnell in die Sonne

BMW 330i Cabrio.  Foto: Auto-Medienportal.Net

BMW 330i Cabrio. Foto: Auto-Medienportal.Net

Nur die Harten kommen ins Cabrio. Deutschland und Großbritannien sind die größten Cabrio-Märkte in Europa.

BMW 330i Cabrio.  Foto: Auto-Medienportal.Net

BMW 330i Cabrio. Foto: Auto-Medienportal.Net

Wohnen hier die Harten? In diesem Jahr war Härte nicht gefordert, denn Frühjahr und Frühsommer boten ausgezeichnete Gelegenheiten, sich beim Fahren die Sonne aufs Haupt scheinen zu lassen. Wir nutzten die Zeit mit einem BMW 330i Cabrio, und das war ein Vergnügen – ganz ohne Härte. Vielleicht mit einer Ausnahme, denn der BMW 330i hat schon eine sportlich-straffe Fahrwerksabstimmung mit auf den Weg bekommen. Die kann er allerdings auch vertragen angesichts der 200 kW / 272 PS aus dem immer noch so vorbildlich spontan reagierenden, seidenweich laufenden Reihen-Sechszylinder. Trotz der fast 1,8 Tonnen Leergewicht schiebt der das Cabrio in 6,7 Sekunden über die 100 km/h-Marke und verschafft ihm eine Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h.

BMW 330i Cabrio.  Foto: Auto-Medienportal.Net

BMW 330i Cabrio. Foto: Auto-Medienportal.Net

Mit seiner schnell schaltenden Sechs-Gang-Automatik, der direkten und präzis arbeitenden elektromechanischen Lenkung lässt er sich sportlich bewegen, wobei uns die Verwindungssteifigkeit überzeugte. Kein Knistern erinnert in Kurven daran, dass Cabrio-Karossen wegen des fehlenden Dachs oft Steifigkeit vermissen lassen.

Zu diesem sportlichen Gesamteindruck passt natürlich auch der Innenraum mit seinen gut ausgeformten, vielfach – bis hin zur Oberschenkelauflage – verstellbaren Sitzen. Unterhalb der Gürtellinie unterscheidet sich das Cabrio nicht von der 3er-Limousine, zeigt also das typische edle Ambiente mit der ausgeprägten Mittelkonsole, dem breiten Mitteltunnel mit dem Wählhebel der Automatik und dem Drehrad für die Einstellung von Bordcomputer, Fahrzeugsystemen und Infotainment sowie mit klar gestalteten Rundinstrumenten in der Armaturentafel, gut sortierten Bedienelementen und dem griffigen, dicken Drei-Speichen-Lederlenkrad mit den Steuertasten für viele Funktionen samt den Schaltpaddeln fürs manuelle Schalten.

Auf Knopfdruck lässt das Cabrio sein dreiteiliges Blechdach unter den Verkleidungen im Kofferraum verschwinden. Damit verliert er zwar sein coupéhaftes Äußeres, aber dafür entpuppt sich das 3er-Cabrio mit seiner nun gestreckt wirkenden Karosse als eines der elegantesten seiner Klasse. Mit dem Dach verschwindet allerdings auch der Laderaum. Unter der Abdeckung bleiben bei offenem Dach nur noch 210 Liter von den sonst 350 Litern Kofferraum übrig. Offen ist das Cabrio nur noch gut für einen Koffer und ein paar geschickt verstaute Plastiktüten.

Offen wird dieses viersitzige Cabrio zum Zweisitzer. Dieses Schicksal teilt es allerding auch mit seinen Stoff-Faltdach-Kollegen, bei denen man gegen den Fahrtwind ein Windschott montieren kann. Dann werden die beiden gut ausgeformten, bequemen Sitze hinten zur Ablage für das Gepäck, das ganz hinten seinen Platz verloren hat.

Cabrio-Puristen vermissen beim BMW 3301 Cabrio das Stoffdach. Sie lassen sich auch nicht von dem Gedanken trösten, dass sie mit dem geschlossenen Blechdach mehr als mit dem Stoffdach ein Ganzjahresauto mit guter Geräuschdämmung fahren. Wie man hört, wird sich BMW bei der nächsten Cabrio-Generation dieser Klasse wieder auf die eigene, gute Stoffdach-Philosophie besinnen. Wir werden sehen.

Wir jedenfalls hatten unseren Spaß am Blechdach-Cabrio, seinen Fahrleistungen und Fahreigenschaften, seinem eleganten, kraftvollen Motor, dem in unserem Fall sehr hellem Leder im Innenraum und an dem mäßig hoch ausfallendem Verbrauch. Die Norm sagt, er brauche im Schnitt 8,2 Liter Super auf 100 km; wir kamen selten über die zehn Liter; denn zum Rasen verführen die 272 PS nicht, jedenfalls nicht mit offenem Dach. Da ist Genießen angesagt. Härte kann man bei anderen Gelegenheiten zeigen. (ampnet/Sm)

Daten BMW 330i Cabrio
Länge x Breite x Höhe (m): 4,61 x 1,78 x 1,38
Motor: Sechszylinder-Diesel, 2760 ccm, Direkteinspritzung
Leistung: 200 kW / 272 PS bei 6700 U/min
Max. Drehmoment: 320 Nm zwischen 2750 und 3000 U/min
Leergewicht/Zuladung: 1720 bis 1^795 kg / 430 kg
Verbrauch (nach EU-Norm): 8,2 Liter
CO2-Emissionen: 190 g/km, Euro5
Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h
Beschleunigung von 0 auf 100 km/h: 6,7 Sek.
Kofferraum: 210 l (offenes Dach), 350 l
Räder / Reifen: 8J x 17 LM / 225/45 R17 91Y RSC
Wendekreis 11,0 Meter
Basispreis: 49 900 Euro

Suchanfragen:

  • bmw 330d cabrio
  • innenansicht bmw 330d
  • bmw 330i cabrio m paket
  • BMW 330i Six in-line
  • radnabenabdeckung kia sportage 2011
  • kia sportage felge
  • bmw performance splitter 330i
  • cabrio dach
  • bmw 3301
  • bmw 330i cabrio
  • bmw cabrio studie 500
  • kia sportage spirit automatik innen
  • kia sls rot sportage
  • 330d cabrio sport
  • 330i cabrio
  • 330i cabrio technische daten
  • 330i e 94
  • 3er cabrio 3301
  • nebelscheinwerfer kia sportage3
  • kia sportage sl rims
  • kia sportage spirit wann werden sie billiger
  • kia sportage r interieur
  • kia sportage lackfarben
  • kia geländewagen
  • kia sportage Dach
  • kia sportage braun
  • kia sportage 3 geräuschdämmung
  • kia sportage 2011 test negativ
  • kia sportage vs bmw 330
  • kurvenlichfunktion kia sportage 3
  • lexus is 250 interieur pianolack
  • was für reifen kann ich auf 17 zoll felgen kia sportage 3 fahren
  • Verbrauch Jaguar XK
  • tuningteile kia sportage 2010
  • testbericht 330d cabrio
  • sportage mit weissen felgen
  • radnabendeckel kia sportage
  • radnabenabdeckung kia sportage
  • original 18 zoll felgen kia sportage
  • Opel Antara 2011 display
14:33 | by Gerd Braas

Leave a Reply

Facebook People

ARCHIV