Kosten sinken beim Volvo C30 Electric auf 2,20 Euro pro 100 Kilometer

Alicja Lindell schließt den Volvo C30 Electric ans Stromnetz an.  Foto: billiger-autofahren24.de / Volvo

Alicja Lindell schließt den Volvo C30 Electric ans Stromnetz an. Foto: billiger-autofahren24.de / Volvo

Das „One Tonne Life“-Projekt im Stockholmer Stadtteil Hässelby hat nicht nur gezeigt, wie eine normale Familie den selbst verursachten CO2-Ausstoß spürbar reduzieren kann, sondern demonstrierte auch, wie sich damit die Lebenskosten senken lassen.

„One Tonne Life"-Projekt: Das Energiesparhaus der Familie Lindell.  Foto: billiger-autofahren24.de / Volvo

„One Tonne Life"-Projekt: Das Energiesparhaus der Familie Lindell. Foto: billiger-autofahren24.de / Volvo

Die vierköpfige schwedische Familie Lindell erreichte in dem Projekt, das unter anderem von Volvo unterstützt wurde, eine achtzigprozentige CO2-Reduzierung und sparte im Vergleich zum bisherigen Lebensstil gleichzeitig monatlich rund 2900 schwedische Kronen (circa 320 Euro). Zu der Kostensenkung trug auch der Volvo C30 Electric bei.

Seine Energiekosten lagen bei 2,20 Euro pro 100 Kilometer. (ampnet/jri)

Suchanfragen:

  • ford transit heck
  • energiesparhaus blog
  • rehunfälle
  • energiesparhaus suv
  • REHunfall volvo
  • Energiesparhaus deutschland
  • stemma volvo
  • volvo c30 electric
  • volvo electric c30 euro
  • Wechselkennzeichen kosten monatlich
07:25 | by Gerd Braas

Leave a Reply

Facebook People

ARCHIV