Fahrbericht Seat Ibiza 1.2 TSI Ecomotive

Seat Ibiza

Foto: Auto-Medienportal.Net/Seat

Bei der ersten Begegnung mit dem Seat Ibiza 1.2 TSI weckt dieser gleich Sympathien. Und das liegt nicht nur daran, dass wir mit unserem Testwagen eine besonders sportliche und dennoch sparsame Variante des Spaniers vor uns haben. Auch sein Erscheinungsbild findet viele Freunde. Klar im Fokus stehen hier die „Línea Dinámica“ und das „Arrow Design“, das mit der tiefen Position der Scheinwerfer und des Kühlergrills für einen sportlichen Auftritt sorgt. Von hinten betrachtet, fällt vor allem die dynamisch gestaltete Heckpartie des Ibiza auf. Das kompakte Ibiza Sportcoupé (SC), wie die Spanier ihren Dreitürer nennen, hat ein betont dynamisches Design. Hinzukommen die Dimensionen, die mit einer Länge von 4034 Millimetern und einer Höhe von 1428 Millimetern recht kompakt ausfallen. Analog dazu wirkt sich auf das Fahrverhalten des Ibiza SC die eigens für dieses Segment komplett neu entwickelte Plattform des Volkswagen-Konzerns aus.

Angetrieben vom 1.2 TSI mit einer Leistung von 77 kW / 105 PS und einem Normverbrauch von 5,3 Litern auf 100 Kilometern erlaubt der Ibiza sportlichen Fahrspaß ohne große „Umwelt-Gewissensbisse“. Natürlich erfüllt der 1.2 TSI die Grenzwerte der Euro 5-Norm. Als Ecomotive mit manuellem Fünfgang-Schaltgetriebe und Start-Stopp-Automatik zeigt er sich als sehr komfortabel. Kuppelt man beim Stillstand an der Ampel oder im Stau aus, schaltet sich das Aggregat aus. Allerdings nur, wenn es die Umgebungsthemperatur und auch die Verbraucher im Auto zulassen. Beim erneuten treten der Kupplung springt der Motor umgehend wieder an, so dass es dadurch auch zu keinerlei Verzögerung kommt.

Auch bei der Beschleunigung legt sich der flotte Spanier ins Zeug. Der Ibiza erfreut mit zügigem Sprint beim Überholen oder auch beim Auffahren auf die Autobahn, erledigt er den Standardspurt von null auf 100 km/h doch in unter zehn Sekunden. Bereits bei 1550 U/min ist das maximale Drehmoment von 175 Newtonmetern erreicht, bis 4100 U/min bleibt es konstant auf diesem hohen Niveau, was auch längere Schnellfahrten bequem ermöglicht. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 190 km/h.

Im Innenraum erwartet den Fahrer ein sportlich wirkendes Ambiente. Das gespannt wirkende Cockpit, kreisrunde Luftdüsen und ein kurzer Schaltknüppel sollen die Dynamik des Ibiza unterstreichen. Alle Elemente sind funktional und praktisch angeordnet. Die Instrumente lassen sich gut ablesen und auch die Schalter haben eine angenehme Haptik. Die Frontsitze lassen sich gut auf die jeweiligen Bedürfnisse einstellen. Auch die Hinterbänkler finden beim Dreitürer einen recht bequemen Zugang zu ihren Plätzen. Nur der Platz für den Zündschlüssel ist recht sparsam ausgefallen. Beim stecken des Schlüssels an seinen Platz und beim Entfernen nach der Fahrt kommt man leicht in Konflikt mit der Mittelkonsole, aber das kann den Fahrspaß mit dem Ibiza nicht schmälern.

Während der Fahrt zeigt sich der Ibiza SC als ein sehr angenehmes Gefährt, das einem sowohl dynamische Langstreckenfahrten als auch betont sparsame Fahrten ermöglicht. Er bietet eine gelungene Kombination aus umweltbewusstem und sportlichem Fahren. (ampnet/nic)

Seat Ibiza 1.2 TSI Ecomotive Style

Länge x Breite x Höhe (in m): 4,034m x 1,69m x 1,43m
Motor: Vierzylinder-Turbo-Direkteinspritzer, 1197 ccm
Leistung: 77 kW / 105 PS bei 5000 U/min
Maximales Drehmoment: 175 Nm bei 1500-4100 U/min
Durchschnittsverbrauch 5,3 Liter Super
CO2-Emission: 124 g/km (Euro 5)
Beschleunigung auf 100 km/h: 9,8 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit: 190 km/h
Wendekreis: 10,5 m
Leergewicht / Zuladung: 1090 kg / 451 kg
Max. Anhängelast: 1000 kg
Kofferraumvolumen: 284 – 930 Liter
Basispreis: 17 040 Euro

Suchanfragen:

  • seat ibiza 1 2 tsi ecomotive
  • test seat ibiza 1 2 tsi
  • seat ibiza 1 2 tsi fahrbericht
  • wie stark steigt der normverbrauch bei zuladung einer person
07:48 | by Gerd Braas

Leave a Reply

Facebook People

ARCHIV