Mercedes-Benz B-Klasse: Neuer Charakter für den Sports Tourer

Mercedes-Benz B-Klasse.  Foto: billiger-autofahren24 /Mercedes-Benz

Mercedes-Benz B-Klasse. Foto: billiger-autofahren24 /Mercedes-Benz

Agiler und effizienter als bisher, dabei gewohnt komfortabel und geräumig – die neue B-Klasse von Mercedes-Benz ist ein Multitalent wie der Vorgänger. Und dennoch hat sie ein völlig anderen Charakter. Seinen dynamischen Anspruch signalisiert der kompakte Sports Tourer bereits optisch durch die niedrigere Fahrzeughöhe und die aufrechtere Sitzposition. Mercedes-Benz sieht die zweite Generation der B-Klasse konzeptionell wie technologisch als den Start ein neues Kompaktklasse-Zeitalter bei den Stuttgartern. Im November steht die B-Klasse in Deutschland bei den Händlern.

Völlig neu bei der Mercedes-Benz B-Klasse ist ihr komplettes Antriebsprogramm: Vierzylinder-Otto- und Dieselmotoren mit Direkteinspritzung und Turboaufladung, Doppelkupplungsgetriebe und Schaltgetriebe. Eine Vielzahl neuer Assistenzsysteme unterstützen den Fahrer. „So viele Neuheiten auf einen Schlag gab es noch bei keinem Modellwechsel in der Geschichte von Mercedes-Benz“, betont Prof. Dr. Thomas Weber, Mitglied des Vorstands der Daimler AG, verantwortlich für Konzernforschung und Mercedes-Benz Cars Entwicklung

Gegenüber dem Vorgänger konnten die Verbrauchswerte der B-Klasse um bis zu 21 Prozent gesenkt werden. Alle Aggregate wurden im Unternehmen entwickelt. Beide Diesel-Modelle (B 180 CDI Blue Efficency und B 200 CDI Blue Efficiency verbrauchen nun 4,4 Liter/100 km (114 g bzw. 115 g CO2/km). Die Vorgänger lagen noch bei 5,2 Liter/100 km. Der B 180 CDI Blue Efficiency erreicht mit Automatikgetriebe einen CO2-Wert von 115g/km – gegenüber dem Vorgänger (146 g/km) eine Verbesserung um 21 Prozent. Groß auch der Fortschritt bei den Benzinern: Trotz deutlich gestiegenem Leistungsvermögen verbrauchen B 180 Blue Efficiency und B 200 Blue Efficiency nun mit 5,9 Litern/100 km (137 g bzw. 138 g CO2/km) bis zu zwölf Prozent weniger Benzin.

Die neue B-Klasse (Länge 4,36 Meter, Breite 1,79 Meter, Höhe 1,56 Meter) bietet als Steilheck-Limousine viel Raum und gleichzeitig eine überzeugende Dynamik. Besonders deutlich werden Sportlichkeit und die überragende Aerodynamik in der Seitenlinie: Die Motorhaube geht fließend in die A-Säule über, die Dachlinie fällt bis zum markanten Dachspoiler straff ab. Die kräftigen Radläufe sind eine sportliche Interpretation der aktuellen Designlinie von Mercedes-Benz. Dynamische Schwellerverkleidungen schließen den Fahrzeugkörper nach unten ab. Front und Heck sind breitenbetont gestaltet, dafür sorgen der breite, prominente Grill und die bis in die Seiten reichenden Scheinwerfer vorn sowie die breite Heckscheibe, die zweiteiligen Heckleuchten mit horizontal abgesetztem Mäander und die große Heckklappe mit tief liegender Ladekante.

Mit einem ausgezeichneten Luftwiderstandsbeiwert von 0,26 setzt sich die neue B-Klasse deutlich an die Spitze ihres Marktsegments. Entscheidend für dieses sehr gute Ergebnis sind neben dem aerodynamischen Außendesign viele Optimierungen im Detail wie etwa bei der Vorderradumströmung, der Unterbodengestaltung und der Kühlluftströmung. Neuartige Details wie der gezackte Radhausspoiler wurden zum Patent angemeldet. Mit dem später verfügbaren, optionalen ECO-Technologie-Paket ausgerüstet, zieht die B-Klasse sogar mit dem Aerodynamik-Weltmeister E-Klasse Coupé gleich und erreicht einen für Vollheck-Fahrzeuge geradezu sensationellen Luftwiderstandsbeiwert von 0,24.

Am augenfälligsten am neuen Konzept der B-Klasse ist die verringerte Höhe: Mit 1,56 Metern duckt sich das neue Modell fast fünf Zentimeter niedriger auf die Fahrbahn als der Vorgänger. Auch die Sitzhöhe in Relation zur Straße wurde verringert (minus 86 mm). Dem Wunsch vieler Kunden folgend, fällt die Sitzhaltung jedoch aufrechter aus. Gleichzeitig konnte die Kopffreiheit weiter verbessert werden. Mit einem Maximal-Maß von 1047 mm vorne (ohne Schiebedach) gehört die B-Klasse auch in dieser Disziplin zu den geräumigsten Vertretern im Segment. Die ergonomisch vorteilhafte aufrechtere Sitzhaltung führt in Kombination mit der Absenkung des Wagenbodens im Fond zu einer Beinfreiheit (976 mm), die einen Bestwert im Fahrzeugsegment darstellt.

Das Interieur der B-Klasse verschiebt den Maßstab im Kompaktklasse-Segment nach oben. Viele Details waren bisher höheren Fahrzeugklassen vorbehalten. So ist beispielsweise die Instrumententafel auf Wunsch mit Leder ARTICO bezogen und besitzt Ziernähte. Vier Ausstattungspakete (Chrom-, Sport-, Exklusiv- und Night-Paket) erlauben eine Individualisierung. Auf den ersten Blick fällt im Innenraum das große, dreidimensional gestaltete Zierteil auf, das sich über die gesamte Instrumententafel erstreckt. Es ist in vier Varianten erhältlich, die ein breites Spektrum von modern über sportlich bis zu klassisch abdecken.

Die drei großen Runddüsen in der Mitte und ihre einzigartig gestalteten Düsenkreuze tragen als sportliche Attribute zur emotionalen Formensprache des Interieurs bei. Über den Düsen steht der scheinbar frei schwebende Bild­schirm, der in zwei Größen (147 und 178 mm) erhältlich ist. Mit seinem edlen und der schlanken Gestaltung ist das Farbdisplay (TFT) ein Schmuckstück im Cockpit. Das Drei-Speichen-Lenkrad mit seiner stets in Silberchrom ausgeführten Spange in der mittleren Speiche, das Kombiinstrument mit vier analogen Rundinstrumenten und hängenden Zeigern in 6-Uhr-Stellung sowie die Sitze mit kontrastierenden Ziernähten unterstreichen den sportlichen Anspruch.

Eine weitere Mercedes-Benz Premiere ist das neue Doppelkupplungs-Getriebe 7G-DCT in der B-Klasse. Es baut sehr kompakt und ist dank sieben Gängen extrem variabel in der Anpassung der Motordrehzahl. Das gleichfalls äußerst kompakt als Dreiwellen-Getriebe konzipierte neue Sechs-Gang-Schaltgetriebe ist ein enger Verwandter des DCT. Hoher Schaltkomfort, geringe Schaltkräfte und geringe innere Reibung sowie geringes Gewicht zählen zu seinen wichtigsten Eigenschaften.

Als Weltneuheit im Kompaktsegment verfügt die B-Klasse serienmäßig über eine radargestützte Kollisionswarnung mit adaptivem Bremsassistenten, was die Gefahr eines Auffahrunfalls verringert. Das Assistenzsystem Collision Prevention Assist warnt den eventuell abgelenkten Fahrer optisch und akustisch vor erkannten Hindernissen und bereitet den Bremsassistenten auf eine möglichst punktgenaue Bremsung vor. Diese wird eingeleitet, sobald der Fah­rer das Bremspedal deutlich betätigt. Neben vielen anderen Fahrerassistenzsystemen wird erstmals in dieser Fahrzeugklasse das präventive Insassen­Schutzsystem Pre Safe verfügbar. (ampnet/Sm)

Suchanfragen:

  • lieferzeit mercedes b klasse
  • lieferzeiten mercedes b-klasse
  • lieferzeit b klasse
  • lieferzeit b-klasse
  • mercedes b klasse 2012 automatik
  • mercedes b klasse lieferzeiten
  • lieferzeiten b klasse
  • lieferzeiten b-klasse
  • b-klasse lieferzeiten
  • lieferzeiten neue b-klasse
  • mercedes lieferzeiten 2012
  • mercedes b klasse lieferzeit
  • b klasse lieferzeit
  • lieferzeiten mercedes 2012
  • mercedes benz b-klasse lieferzeiten
  • b klasse lieferzeiten
  • neue b-klasse lieferzeit
  • lieferzeit b klasse 2012
  • b-klasse lieferzeit
  • focus turnier st
  • b-klasse 2012 automatik
  • mercedes b klasse lieferfristen
  • mercedes b klasse automatik 2012
  • w246 lieferzeit
  • mercedes benz b klasse lieferzeiten
  • mercedes benz b klasse 2012
  • mercedes b-klasse lieferzeiten
  • tagfahrlicht ford kuga
  • b klasse 2012 automatik
  • mercedes b-klasse 2012 automatik
  • lieferzeit mercedes b-klasse
  • lieferzeit daimler b-klasse
  • b-klasse neues modell
  • ford focus individual styling paket
  • ford kuga 2012 cockpit
  • bklasse2012 automatik liefertermin
  • lieferzeiten neue b klasse
  • peugeot citystar 200 auslieferung
  • lieferzeiten für mercedes b modell neues modell
  • mercedes neue modelle 2012
19:28 | by Gerd Braas

Leave a Reply

Facebook People

ARCHIV