Mercedes-Benz Cars: Wir sind weiterhin auf Kurs

Mercedes-Benz SLK 250 CDI.  Foto: billiger-autofahren24.de/Manfred Zimmermann

Mercedes-Benz SLK 250 CDI. Foto: billiger-autofahren24.de/Manfred Zimmermann

Der vergangene Monat war für Mercedes-Benz der bislang absatzstärkste dieses Jahres.

Weltweit wurden insgesamt 120 982 Fahrzeuge an Kunden übergeben. Seit Jahresbeginn summieren sich die Verkäufe damit auf 919 288 Personenwagen der Marke Mercedes-Benz, ein Zuwachs von 7,6 Prozent. Dr. Joachim Schmidt, Mitglied der Geschäftsleitung Mercedes-Benz Cars, Vertrieb und Marketing: „Auch im vierten Quartal wollen wir wachsen. Wir sind so weiterhin auf Kurs, in 2011 den höchsten Absatz der Unternehmensgeschichte zu erreichen.“ Seit Jahresbeginn wurden im Geschäftsfeld Mercedes-Benz Cars 996 855 (+7,3 Prozent) Fahrzeuge der Marken Mercedes-Benz und Smart an Kunden übergeben, ebenfalls ein neuer Rekord. Wie bereits in den vergangenen Monaten konnte Mercedes-Benz den Absatz in zahlreichen Märkten deutlich steigern. In China (inkl. Hongkong) erhöhte die Marke mit dem Stern die Verkäufe im September um 12,7 Prozent. Sie erzielte mit 15 272 abgesetzten Einheiten einen neuen Rekordwert. Seit Januar wurden in China insgesamt 135 506 Fahrzeuge an Kunden ausgeliefert (+32,8 Prozent), so viele wie nie zuvor. Ebenfalls auf Rekordniveau lagen im September die Verkäufe in Taiwan (+57,9 Prozent), Russland (+44,6 Prozent), Südkorea (+37,4 Prozent) und Indien (+14,1 Prozent). Sehr dynamisch entwickelte sich der Absatz auch in Brasilien (+64,8 Prozent), Südafrika (+21,7 Prozent) und der Türkei (+10,5 Prozent).

In den USA verzeichnete Mercedes-Benz seit Jahresbeginn einen Zuwachs von 6,3 Prozent. Im September konnte der Absatz nochmals um neun Prozent gesteigert werden, vom 19 862 im Vorjahr auf 21 649. Einen Rekord erzielte Kanada, wo im September 2343 Pkw mit Stern an Kunden übergeben wurden.

In Deutschland bestätigte Mercedes-Benz im September erneut die Stellung als erfolgreichste Premiummarke. Kurz vor der Markteinführung der neuen B- und M-Klasse wurden nach dem sehr starken Vorjahresmonat 24. 14 Fahrzeuge in Deutschland ausgeliefert. Seit Jahresbeginn liegt der Absatz mit 190 037 verkauften Pkw leicht über dem Niveau des Vorjahres (+0,5 Prozent). In der Region Westeuropa (ohne Deutschland) wurden seit Jahresbeginn 222.926 Pkw an Kunden übergeben (+0,1 Prozent), davon 32 425 Einheiten im September.

Bei den Baureihen sicherte sich die neue C-Klasse Limousine im sechsten Monat in Folge die Marktführerschaft in ihrem Segment. Insgesamt wurden im September 26 816 Modelle (+8,9 Prozent) ausgeliefert. Ebenfalls die Spitzenposition in ihrer Vergleichsklasse belegten im vergangenen Monat aufgrund einer hervorragenden Absatzentwicklung der neue SLK (+135,8 Prozent) und das neue C-Klasse Coupé. Insgesamt stieg der Absatz im C-Klasse Segment um 19,5 Prozent. Auch in der Luxusklasse steht im bisherigen Jahresverlauf nach wie vor ein Fahrzeug mit Stern auf Rang eins der meistverkauften Fahrzeuge: Der Absatz der S-Klasse Limousine stieg von Januar bis September um 8,4 Prozent auf 51 665 Einheiten. Im gleichen Zeitraum lieferte Mercedes-Benz im E-Klasse-Segment 253 020 Pkw an Kunden aus, ein Zuwachs von 4,7 Prozent. Besonders erfolgreich entwickelte sich im September erneut der Absatz des neuen CLS (+187,0 Prozent), der damit im vergangenen Monat Marktführer in seinem Segment war. Auf Erfolgskurs befinden sich seit Jahresbeginn auch die SUV der Marke mit dem Stern. Insgesamt wurden 174 612 Einheiten an Kunden übergeben, ein Viertel (+25,5 Prozent) mehr als im Vorjahreszeitraum. Erwähnenswert sind dabei vor allem die Verkaufszahlen der M-Klasse. Trotz des kommenden Modellwechsels legte der Absatz seit Jahresbeginn um mehr als zehn Prozent zu. Aber auch die anderen Baureihen entwickelten sich sehr dynamisch. Unter anderem verzeichnete die R-Klasse einen Zuwachs von 67,9 Prozent, der GLK legte um 29,8 Prozent zu und von der G-Klasse wurden 43,8 Prozent mehr Fahrzeuge ausgeliefert.

Auch der Absatz des Smart Fortwo entwickelt sich seit Jahresbeginn positiv: Von Januar bis September wurden bereits 77 567 Fahrzeuge verkauft (im Vorjahr 74 885 E.). Besonders erfolgreich ist der Zweisitzer auf dem chinesischen Markt. Mit 8445 (+217,0 Prozent) ausgelieferten Einheiten wurde im bisherigen Jahresverlauf eine neue Bestmarke erzielt. Auch in Deutschland verzeichnete der Smart Fortwo im selben Zeitraum einen starken Absatz: Mit 22 335 verkauften Einheiten stiegen die Auslieferungen um 8,7 Prozent. Damit ist er in Deutschland seit Jahresbeginn führend in seiner Klasse. Weltweit wurden im September insgesamt 8 494 Fahrzeuge verkauft (im Vorjahr 10 066). Der Vorjahresmonat fiel durch die ersten Auslieferungen der Modellpflege besonders stark aus. Im Gesamtjahr 2011 wird Smart das ursprüngliche Ziel von mehr als 90 000 verkauften Einheiten deutlich übertreffen und peilt die Marke von rund 100 000 Auslieferungen an.

Suchanfragen:

  • mercedes slk 250 cdi
  • mercedes sls rennwagen
  • neue mb amg bilder
  • Mercedes SLK verkaufspreis ermitteln
  • mercedes rennunfälle
  • mercedes landschaft
  • nye mercedes b-klasse
  • Rennwagen mercedes benz 190
  • mercedesbenz rennwagen
  • SLK CDI 250
  • türkei flagge
  • mercedesstern billiger de
  • mutter SLS GT3
  • verkaufszahlen für den mercedes sls dezember 2012
  • nic fahr herford
  • Technische unterlagen des Mercedes patentwagen 1896
  • nürburgring
  • slk 55 amg-rennversion
  • schweller peugeot 207 schwerer schaden
  • mercedes türkische flagge
  • diebstahlsicherung für mercedes 190 e
  • einheiten fahwerk im mercedes e einbauen
  • Fahren Lernen Plus Trainings und Testprogramm
  • Haase Rennwagen
  • kfz steuer mercedes c klasse180 cdi
  • landschaft mercedes
  • mercedes benz c63 amg
  • mercedes cls und türkische flagge
  • mercedes rennwagen
  • mercedes slk rennwagen
  • mercedes sls amg
  • mercedes sls gt3 spa
  • billiger mercedes e
  • was ist der unterschied zwischen berlingo hdi und e-hdi
15:03 | by Gerd Braas

Leave a Reply

Facebook People

ARCHIV