Rolls-Royce enthüllt die letzen Bilder von „100 Fotografien für 100 Jahre“

Foto aus der Spirit-of-Ecstasy-Kollektion von Rankin.  Foto: billiger-autofahren24.de/Rankin

Foto aus der Spirit-of-Ecstasy-Kollektion von Rankin. Foto: billiger-autofahren24.de/Rankin

Rolls-Royce hat gestern Abend in Los Angeles die letzen Bilder aus der einjährigen Zusammenarbeit mit dem renommierten Fotografen Rankin enthüllt.

Die Aufnahmen schließen das Projekt ab, 100 Fotografien inspiriert von der „Spirit of Ecstasy“ zu erstellen, die seit 1911 den Kühlergrill jedes Rolls-Royce schmückt. Die Spirit of Ecstasy umgibt ein Hauch von Mysterium und Faszination. Die Geschichte begann 1909: Lord Montagu, der Gründer des britischen Automobilmagazins „The Car Illustrated“, bittet den Künstler Charles Sykes, eine individuelle Kühlerfigur für seinen Rolls-Royce Silver Ghost zu entwerfen. Diese Figur wurde „The Whisperer“ genannt. 1911 hatte Rolls-Royce dann Sykes mit dem Entwurf einer Kühlerfigur beauftragt, die die Quintessenz der Marke ausdrücken und gleichzeitig die Gesamtwirkung der Autos unterstreichen sollte. Er entwarf die Statuette einer Frau, die mit ausgebreiteten Armen den Stoff ihres Abendkleides im Wind wehen lässt. Ursprünglich als „Spirit of Speed“ oder auch als „Flying Lady“ bekannt ist der offizielle Name „Spirit of Ecstasy“. Eine geheimnisvolle Rolle spielt dabei Eleanor Valesco Thornton, Lord Montagus engste Mitarbeiterin, persönliche Assistentin und Geliebte, die als Muse nicht nur für The Whisperer, sondern auch für die berühmteste Kühlerfigur der Automobilgeschichte Modell gestanden haben soll.

Im Jahr des 100. Geburtstages der Spirit of Ecstasy bat Rolls-Royce den britischen Fotografen Rankin, die berühmte Flying Lady modern und sehr persönlich zu interpretieren. Nicht zufällig greifen die letzten drei Fotos die Statuette The Whisperer auf. Diese frühesten und persönlichsten Figuren von Charles Sykes weisen wohl auf die zehnjährige Beziehung von Eleanor Thornton und Lord Montagu: Der Finger auf den Lippen deutet auf ein Geheimnis, das es zu bewahren gilt.

Eine Auswahl der Bilder wird bis zum 23. November 2011 erstmalig in der Rankin Gallery in Los Angeles gezeigt. Weitere Beispiele dieser fotografischen Reminiszenz stellt Rolls-Royce auf seinem Stand auf der Los Angeles Auto Show (- 27.11.2011) aus.

15:22 | by Gerd Braas

Leave a Reply

Facebook People

ARCHIV