Archive for the ‘Infiniti’ Category

Infiniti Sports Car Concept.  Foto:  billiger-autofahren24.de/Infinit

Infiniti Sports Car Concept. Foto: billiger-autofahren24.de/Infinit

Infiniti wird auf dem Genfer Automobilsalon (8. – 18.3.2012) die Studie eines Elektro-Sportwagens mit Reichweitenverlängerer vorstellen.

Es handelt sich für optimales Handling und gute Gewichtsverteilung um ein Fahrzeug mit Mittelmotor-Konzept. Weitere Details zum Sports Car Concept will Infiniti erst bei der Premiere in Genf bekanntgeben. Mit dem M35h verfügt die Marke bereits über ein Hybridfahrzeug im aktuellen Modellprogramm.

Suchanfragen:

  • autosalon genf 2011 one seater sports car
  • automobilsalon 2012
  • autosalon genf 2012
  • Windschutzscheibe wechseln bei infiniti fx 30d
  • wendekreis adac
  • volvo c30 elektro
  • moderne autosalons
  • infinity auto billig
  • infiniti fx kofferraumvolumen
  • infiniti billig
  • hagl und unfal vagen mobile de
  • concept car elektro
  • billige infiniti auto
  • wolkswagwn golf unfal vagen mobile de
Read More14. Januar 2012 08:45 - Posted by Gerd Braas
Infiniti Sports Car Concept.  Foto: billiger-autofahren24.de/Infiniti

Infiniti Sports Car Concept. Foto: billiger-autofahren24.de/Infiniti

Infiniti zeigt auf dem Genfer Automobilsalon 2012 seine Sportwagenstudie mit Elektroantrieb und Range-Extender, die derzeit in Entwicklung ist.

Das moderne Konzept wird vom japanischen Premium-Automobilhersteller vorgestellt und soll das Potential eines leistungsorientierten Elektrofahrzeugs mit geringen Emissionen auf eine neue Ebene heben. „Infiniti hat bereits moderne Hybrid- und Dieselfahrzeuge in der Produktpalette. Eine rein elektrisch angetriebene Limousine ist ebenfalls auf dem Weg. Daher ist es nun der logische Schritt, Grenzen dorthin zu verschieben, wo sich der Performance-Gedanke mit Umweltaspekten trifft“, erklärte Andy Palmer, Executive Vice President der Nissan Motor Company und Infiniti.

Suchanfragen:

  • suche ford caddy billig
Read More22. November 2011 15:34 - Posted by Gerd Braas
Infiniti FX S. Vettel.  Foto: billiger-autofahren24.de/Manfred Zimmermann

Infiniti FX S. Vettel. Foto: billiger-autofahren24.de/Manfred Zimmermann

Der für den zweifachen Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel entwickelte Konzeptfahrzeug des Infiniti FX wird als Sondermodell gefertigt.

Der FX Sebastian Vettel wurde auf der Internationalen Automobil-Ausstellung im September 2011 in Frankfurt zunächst als Einzelstück präsentiert. Design, Technik und Aerodynamik sind vom erfolgreichen Red-Bull-Racing-Fahrer und Infiniti-Markenbotschafter inspiriert. Die Idee für den besonderen FX entstand in einem Gespräch zwischen Sebastian Vettel, der bereits einen Infiniti FX fährt, und dem Chief Creative Officer von Infiniti, Shiro Nakamura, auf dem Genfer Autosalon 2011. Der 5,0-Liter-V8-Motor wurde auf 420 PS getunt, das sind 30 PS mehr als bei der Serienversion. Dank des in Zusammenarbeit mit Red Bull Racing entwickelten Aerodynamikpakets für hohen Abtrieb und niedrigeren Luftwiderstand erreicht der Wagen 300 km/h Höchstgeschwindigkeit und beschleunigt in 5,6 Sekunden von null auf 100 km/h.

Details zum Vettel-FX wie Verkaufsstart, Auflage und den Preis gibt Infiniti später bekannt.

Suchanfragen:

  • vw caddy edition 30 preis
  • vw caddy edition 30 kaufen
  • caddy edition 30 preise
  • verkaufsstart caddy edition 30
  • Preisliste Ceed Edition 7
  • caddy sondermodelle 2012 preis
  • caddy sondermodell februar 2012
  • caddy sondermodell edition 30
  • ceed_edition7
  • verkaufsstart vw caddy sondermodell edition 30
  • Kia Ceed 1 6 Edition 7 bester Preis
  • wann kommt caddy edition 30
  • kia ceed sporty wagon edition 7
  • vw caddy 30 edition
  • Vw caDDY 30 Jahre Edition VerkaufsStart
  • vw caddy edition 30 preis aktuell
  • VW Caddy Edition 30 Preisvergleich
  • vw caddy maxi sondermodelle 2012
  • caddy 30 edition preis aktuell
  • sondermodell 30jahre caddy
  • sondermodell 30 jahre caddy
  • caddy 30 preise
  • caddy sondermodell 2012 30 jahre
  • caddy sondermodell 2012 kaufen
  • fx vettel edition preise
  • infiniti vettel edition kaufen
  • kia ceed editio 7 kaufen 125 ps
  • kia ceed edition
  • marktstart caddy edition 30
  • modellauto sebastian vettel billiger de
  • wann kommt caddy sonermodel 2012
Read More19. Oktober 2011 06:51 - Posted by Gerd Braas
Infiniti G37S Coupé.  Foto: billiger-autofahren24

Infiniti G37S Coupé. Foto: billiger-autofahren24Infiniti G37S Coupé. Foto: billiger-autofahren24

Warum sollte Nissan nicht gelingen, was Toyota mit Lexus vorexerziert hat?

Bei Nissan heißen die Besseren Infiniti. In Deutschland nimmt die Marke jetzt einen zweiten Anlauf, nachdem der erste von der Automobil-Krise eingebremst worden ist. Noch ist das Fahrzeugangebot bei Infiniti überschaubar. Aber ein Sportcoupé gehört dazu. Wir fuhren jetzt den Infiniti G37S AT Coupé. Das Infiniti G37S-Coupé kommt in der typischen Sportwagen-Architektur daher: lange Motorhaube, weit hinten sitzende Kabine mit dem typischen sanft abwärts schwingendem Dach und einem imposanten, kurzen Heck und Heckantrieb. Er zieht mit seinen sanften, prallen Rundungen die Blicke auf sich. Das glatte Design sieht schnell aus, und man kennt ihn noch nicht.

Das hat allerdings auch Nachteile: Was man nicht kennt, lässt man auch nicht vorbei oder man versucht, den G37 herauszufordern, um zu sehen, was er kann. Und er kann eine Menge. Seine Höchstgeschwindigkeit wird zwar mit 250 km/h angegeben, aber er kann mehr, zum Beispiel den Standardspurt von 0 auf 100 km/h in 5,9 Sekunden erledigen. Das sind Werte, die ihn als Sportwagen ausweisen.

Sein V6-Motor mit 3,7 Liter Hubraum leistet 235 kW / 320 PS bei 7000 Umdrehungen pro Minute (U/min). Als Sauger spricht er spontan auf jede Gaspedalbewegung an und dreht willig in die höheren Regionen. Sein maximales Drehmoment von 360 Newtonmeter liegt bei 5200 U/min an. Die schnell reagierende adaptive Sieben-Gang-Automatik lässt sich mit großen Schaltpaddeln am Lenkrad korrigieren, so dass alle Voraussetzungen für eine sportliche Gangart gegeben sind, zumal sich seine Bremsen mit großen, belüfteten Scheiben vorn und hinten als sehr wirksam erweisen.

Die Zahnstangenlenkung fordert dem Fahrer Konzentration ab. Zwar wird sie mit zunehmender Geschwindigkeit steifer, doch den perfekten Geradeauslauf moderner Sportwagen kennt sie nicht. Bei niedrigen Geschwindigkeiten neigen die 19-Zoll-Räder dazu, Schlaglöcher auszuloten und Spurrillen zu folgen. Deswegen ist die freie Autobahn eher Lebensraum des G37 als eine Serpentinenstrecke. Auf der kann man allerdings erleben, dass das ESP dem Heck Freiheiten gestattet, wie es sich für einen sportiven Hecktriebler geziemt.

Stramme Stabilisatoren halten das Coupé bei schnellen Kurven in der Waagerechten. Die vielfach verstellbaren Sportsitze geben guten Halt; das griffige Lenkrad mit Multifunktionstasten passt. Die Hauptinstrumente liegen gut im Blick. Wer das Infotainmentsystem mit Sechs-Zoll-Bildschirm in der Mitte des Armaturenbretts bedienen will, muss sich allerdings konzentrieren. Die Hand sucht unweigerlich nach einer Auflage für das Bedienen der Tasten und trifft dabei gern einmal den Knopf für die Warnblinkanlage.

Der G37 ist ein 2+2-Sitzer. Auf den Rücksitzen geht es naturgemäß eng zu, aber nicht so eng, dass die Sitze dort nicht mit Isofix-Halterungen ausgestattet wären. Der Gepäckraum fasst 275 Liter. So gesehen, kann das Coupé sogar für den Familienurlaub herhalten. Dann kann man sich auf einen Verbrauch um die zwölf Liter Super Plus einstellen – ohne D-Zug-Zuschlag. Wählt man die ganz schnelle Gangart, wird der 80-Liter-Tank bald zur Pause zwingen. Der Durchschnittsverbrauch (nach EU-Norm) wird für den 1719 Kilogramm schweren G37 übrigens mit 10,5 Litern angegeben. Doch kaum jemand wird so charakterstark sein, diesen Wert erreichen zu können. Kraft lockt.

Wer sich ein solches Coupé leistet, hat nicht im Sinn, den Eurozyklus nachzufahren. Mit dem Infiniti G37S erhält er ein Coupé, das die Sportwagen deutscher Hersteller in Technologie und Fahreigenschaften noch nicht überholen kann. Auch beim Innendesign erwarten ihn weder sportlicher Purismus noch eine vorbildliche Gestaltung oder erstklassige Materialien. Dafür hält sich der Infiniti die deutsche Konkurrenz mit dem Preis vom Leib. Er kostet 48 800 Euro. (ampnet/Sm)

Daten: Infiniti G37S AT Coupé

Länge x Breite x Höhe (in m): 4,66 x 1,82 x 1,40
Motor: V6-Benziner, 3696 ccm
Leistung: 235 kW / 320 PS bei 7000 U/min
Maximales Drehmoment: 360Nm bei 5200 U/min
Verbrauch (Schnitt nach EU-Norm): 10,5 Liter/100 km Super Plus
Kohlendioxidemission: 246 g/km / Euro 5
Beschleunigung 0 auf 100 km/h: 5,9 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h
Leergewicht: 1719 kg
Luftwiderstandsbeiwert: 0,32
Räder / Reifen: vorn 10×8,5J, 225/45R19W; hinten 19x9J, 245/40R19W
Kofferraumvolumen: 275 Liter
Wendekreis: 11 m
Basispreis: 48 800 Euro

Suchanfragen:

  • peugeot 5008 blau
  • bmw armaturenbret ausbauern
  • adac test porsche cayenne s tiptronic 340 ps
  • Armaturenbrett Lüftungsauslässe smart 451
  • bei 120 km/h wieviel umdrehung pro min Smart 451
  • infiniti g37s coupe
  • maximale reifengröße peugeot 5008
Read More5. Oktober 2011 01:11 - Posted by Gerd Braas

Der ADAC hat erstmalig Notbremsassistenzsystem von sechs Herstellern in verschiedenen Gefahrensituationen getestet und deutliche Unterschiede im Reaktionsverhalten festgestellt. Vorne liegt der Notbremsassistent von Volvo, der besonders gut beim Auffahren auf ein stehendes Objekt reagiert.

Mit einem neuen Testverfahren hat der ADAC das Reaktionsverhalten von Notbremsassistenten untersucht.  Foto: billiger-autofahren24.de / ADAC

Mit einem neuen Testverfahren hat der ADAC das Reaktionsverhalten von Notbremsassistenten untersucht. Foto: billiger-autofahren24.de / ADAC

Gut abgeschnitten haben auch Mercedes-Benz, Audi und Volkswagen. Die Systeme von BMW und Infiniti erhielten nur ein „befriedigend“. Lobenswert ist laut ADAC, dass gute Notbremsassistenten bereits in der Mittelklasse erhältlich sind. Nur einmal hat der ADAC ein „sehr gut“ vergeben: Das Notbremssystem des Volvo V60 reduziert die Geschwindigkeit und damit die Aufprallenergie auf ein stehendes Fahrzeug deutlich, wenn der Fahrer nicht richtig reagiert – der Unfall geht sehr viel glimpflicher aus. Wer im Stadtverkehr unterwegs ist, kann damit einen Aufprall weitgehend vermeiden. Auch das Warnsystem des Schweden überzeugt: Über einen Signalton und in die Windschutzscheibe projizierte LEDs werden Fahrer unübersehbar auf die Gefahr aufmerksam gemacht.

Der ADAC hat die Notbremsassistenten von sechs Herstellern getestet.  Foto: billiger-autofahren24.de / ADAC

Der ADAC hat die Notbremsassistenten von sechs Herstellern getestet. Foto: billiger-autofahren24.de / ADAC

Die Geschwindigkeit vor dem Zusammenstoß bauen auch Mercedes-Benz CLS und Audi sehr gut ab – das entscheidet häufig darüber, wie schwer die Insassen verletzt werden. Der CLS bremst, im Gegensatz zum Audi, nicht nur bei fahrenden, sondern auch bei vor ihm stehenden Fahrzeugen ab, kann aber Kollisionen nicht komplett vermeiden. Audi punktet dafür mit dem besten Systemablauf von der ersten optisch und akustischen Fahrerwarnung bis hin zu den automatischen Bremseingriffen. Der VW reduziert die Kollisionsgeschwindigkeit nicht so deutlich wie die beiden anderen Modelle, aber bis zu Tempo 30 wird durch die automatische Bremsung ein Aufprall gänzlich vermieden.

Das befriedigende Gesamturteil des BMW 5er und des letztplatzierten Infiniti resultiert daher, dass deren Systeme durch den automatischen Bremseingriff nur wenig Geschwindigkeit abbauen. Die Kollisionswarnung im Infiniti ist zudem zu unauffällig, meinen die Tester. Als Innovation bietet der Japaner aber ein aktives Gaspedal, welches den Fahrer bei zu dichtem Auffahren über einen Gegendruck auf die Annäherung aufmerksam macht.

Der ADAC fordert, dass Notbremsassistenten zur Ausstattung in jedes Auto gehören, ähnlich wie das Fahrstabilitäts-Programm ESP. Wichtig bleibt aber auch ein aufmerksamer Fahrer. Wer den gebührenden Abstand zum Vordermann einhält und defensiv fährt, ist am sichersten unterwegs, denn auch Notbremsassistenten können einen Aufprall nicht immer verhindern. Sie vermindern aber immerhin die Folgen eines Auffahrunfalls deutlich. (ampnet/jri)

Suchanfragen:

  • notbremsassistent ford
  • ford notbremsassistent
  • ingolschtat
  • wolkswagwn golf unfal vagen
  • notbremsassistent skoda
  • ford fahrerwarnung
  • bmw 5er notarzteinsatzfahrzeug
  • volvo xc70 notarzt
  • vw amarok feuerwehr
  • adac test notbremsassistent touareg
  • Volvo V70 Modell 2012
  • part engine wolkswagwn touareg
  • Range Rover NEF
  • rettungsfahrzeuge kanada
  • sharan notbremsassistent
  • vw golf vii NEF
  • sharan notbremsassistenzsystem
  • vw amarok erfahrungsberichte
  • volkswagen bluemotion passat buenos aires
  • skalierung 7g tronic getriebe E250 mercedes
  • notbremsassistent skoda fabia
  • notbremsassistent ford adac
  • Amarok NEF AUSBAU
  • amarok örk
  • audi türe virtuell
  • autosalon audi ingolschtat
  • BMW Fahrerwarnung
  • fahrerwarnung optisch
  • ford notbrems-assistent
  • infiniti 3ltr ex black
  • notbremsassistent bei ford
  • Notbremsassistent bei ford ein
  • notbremsassistent ford 2006
  • a 170 blue efficiency zusatzbatterie
Read More12. Mai 2011 13:33 - Posted by Gerd Braas

Facebook People

ARCHIV