Posts Tagged ‘Cadillac’

Cadillac CUE.  Foto: billiger-autofahren24.de/Cadillac

Cadillac CUE. Foto: billiger-autofahren24.de/Cadillac

Cadillac CUE, kurz für Cadillac User Experience, passt sich an jeden Fahrer individuell an – einerlei, ob am Steuer ein normaler Fahrer oder komplett vernetzter „Power User“ sitzt. Das System stellt die Symbiose aus Design und intuitiven Kontroll- und Befehlsfunktionen für Information und Entertainment dar und schafft so eine neue Innenraum-Erfahrung. CUE startet im kommenden Jahr zunächst in den USA in den Oberklasselimousinen Cadillac XTS und ATS sowie im Crossover SRX. Cadillac CUE verbindet das Infotainment-System mit Unterhaltungs- und Informationsmedien von bis zu zehn Bluetooth-fähigen mobilen Endgeräten, Geräten mit USB-Anschluss, SD-Karten und MP3-Playern. Die übersichtliche und konfigurierbare Aufbereitung von Informationen, Steuerung durch natürliche Sprache, wenige Tasten und größere Symbole minimieren die Komplexität. Manche Oberklasse-Fahrzeuge verfügen schon einmal über mehr als 20 Tasten für die Steuerung des Soundsystems. CUE benötigt dafür lediglich vier Tasten.

CUE ermöglicht es dem Nutzer, seine mobilen Endgeräte sicher zu verstauen und relevante Informationen so zu kanalisieren, dass sie gemeinsam mit Navigationsfunktionen, Wetterradar, Radio, SMS, und E-Mails auf das zentrale Portal im Cadillac übertragen werden. So bleiben die Hände am Lenkrad und die Augen auf die Straße gerichtet. Herzstück des CUE ist der nahtlos oben in der Instrumententafel integrierte Acht-Zoll-LCD-Touchscreen. Hinter der elektrisch hochklappbaren Bedienfront mit Touch-Buttons verbirgt sich einen 1,8 Liter großer Stauraum.

Um sowohl einfache Bedienung als auch die Vernetzungsmöglichkeiten für den Nutzer zu optimieren, wartet CUE mit zahlreichen neuen Details auf wie dem Annäherungssensor. Sobald sich die Hand des Nutzers dem Touchscreen nähert, erscheinen die Symbole. Für optimale Bedienbarkeit lassen sich die Symbole anpassen und neu anordnen. Die Touch-Buttons der Bedienfront vibrieren bei Berührung kurz und bestätigen dem Fahrer so die Ausführung des jeweiligen Befehls. Der Touchscreen akzeptiert wie ein Smartphone die Eingabe mit mehreren Fingern. Scrollen, das Heranzoomen von Kartenausschnitten und das Suchen von Favoriten lassen sich auf diese Weise leicht ausführen.

Ein 31 Zentimeter großes konfigurierbares Instrumentendisplay bietet vier verschiedene Anzeigemodi: einfach, erweitert, ausgewogen und Performance. So lassen sich klassische Anzeigen wie Tacho und Tankinhalt mit Navigation, Unterhaltung und Fahrzeuginfos in 3D-Darstellung kombinieren. Die Spracherkennung erlaubt dem Fahrer, mit gewöhnlicher Sprache statt mit spezifischen Befehlen Media-Daten wie Musiktitel aufzurufen oder Reiseziele zu programmieren. Mit der Text-to-Speech-Funktion liest das System Textnachrichten vor und sendet aufgenommene Botschaften zurück.

Cadillac CUE.  Foto: billiger-autofahren24.de/Cadillac

Cadillac CUE. Foto: billiger-autofahren24.de/Cadillac

Auf dem CUE-Display sind die fünf am häufigsten benötigten Funktionen oben angeordnet. Unten kann der Nutzer 60 Favoriten speichern – von Musik über Adressen, Karten für Wetter oder Fahrtziele bis zu Telefonnummern oder Befehlen wie „Song markieren“. Favoriten können zum einfacheren Handling neu angeordnet und umbenannt werden.
Das Lenkrad verfügt auf der rechten Seite über eine Fünf-Wege-Bedientaste, um durch das Fahrerdisplay zu navigieren, sowie Laustärkeregler und Tasten zum Blättern durch die Favoriten. Mit Hilfe des Fünf-Wege-Controllers links können Geschwindigkeitsregler, Sprachsteuerung und Lenkradheizung bedient sowie Telefonate beendet werden.

Das „Gehirn“ von CUE besteht aus einem ARM11-Dreikern-Prozessor, der 1,2 Milliarden Operationen pro Sekunde bewältigt. Dank des freien Betriebssystems Linux und Open-Source-Software können Entwickler Applikationen für CUE schreiben, die der Nutzer herunterladen kann. Die Entwicklung von CUE hatte im Jahr 2008 begonnen. Cadillac-Designer hatten Kunden sechs Monate lang begleitet, um die Fahrergewohnheiten zu studieren und zu berücksichtigen.

Suchanfragen:

  • holzapplikationen auto aufbereiten
Read More14. Oktober 2011 19:07 - Posted by Gerd Braas
Cadillac CTS-V Sport Wagon. Foto: billiger-autofahren24.de/ Cadillac

Cadillac CTS-V Sport Wagon. Foto: billiger-autofahren24.de/ Cadillac

Cadillac ist auf dem Internationalen Automobilsalon in Genf (1.-13.3.2011) mit zwei Europapremieren vertreten. Der Sportkombi CTS-V Sport Wagon ergänzt die Palette der leistungsstarken V8-Modelle CTS-V Sport Sedan und CTS-V Coupé. Das Fahrzeug leistet 415 kW / 564 PS und bietet 747 Newtonmeter Drehmoment.

Der CTS-V Sport Wagon ist mit manuellem sowie mit automatischem Sechsgang-Getriebe lieferbar. Er verfügt serienmäßig über das MRC-Fahrwerk von Cadillac, das mit elektromagnetisch angesteuerten Stossdämpfern arbeitet. Der potente Kombi wird ab Herbst 2011 in Europa ausgeliefert.

Cadillac XTS Platinum. Foto: billiger-autofahren24.de/ Cadillac

Cadillac XTS Platinum. Foto: billiger-autofahren24.de/ Cadillac

Als zweite Europapremiere präsentiert Cadillac das Konzeptfahrzeug XTS Platinum, mit dem die Marke demonstriert, wie sie sich die Luxuslimousine der Zukunft vorstellt. Der XTS ist ein 5,27 Meter langer und 2,03 Meter breiter Plug-in-Hybrid. Angetrieben wird das Fahrzeug von einem 3,6-Liter-V6 mit Direkteinspritzung. Die Systemleistung beträgt 260 kW / 350 PS und 400 Nm Drehmoment. (ampnet/jri)

Suchanfragen:

  • platin Fotos
  • autobatterie sonnenschein power plus berlin
  • 2011cadillac berlin
  • exide sonnenschein power plus sportwagon
  • exide Sonnenschein Power Plus händler berlin
  • exide sonnenschein power plus anbieter in berlin
  • cadillac xts genf
  • cadillac sport wagon billig
  • Cadillac Hybrid genf 2011
  • cadillac genf 2011 hybrid
  • Cadillac genf 2011
  • billiger de Cadil
  • autobatterie sonnenschein power plus ber
  • sonnenschein power plus in berlin
Read More7. Februar 2011 14:59 - Posted by Gerd Braas
Cadillac CTS-V Black Edition. Foto: billiger-autofahren24.de/Cadillac

Cadillac CTS-V Black Edition. Foto: billiger-autofahren24.de/Cadillac

Cadillac legt vom CTS-V das Sondermodell Black Diamond Edition auf. Es ist in allen drei Karosserievarianten erhältlich und zeichnet sich durch eine spezielle schwarze Lackierung mit silbernen Pigmenten. Sie sollen für diamantartiges Funkeln der Karosserie sorgen. Außerdem gehören beliebte Ausstattungsoptionen zum Lieferumfang.

Cadillac CTS-V Black Edition. Foto: billiger-autofahren24.de/Cadillac

Cadillac CTS-V Black Edition. Foto: billiger-autofahren24.de/Cadillac

Der Cadillac CTS-V Black Edition verfügt neben dem Effektlack unter anderem serienmäßig über 14-fach verstellbare Recaro-Sitze aus Leder- und Mikrofaser sowie Holzapplikationen aus Sapele im Farbton „midnight“. Die Bremssättel von Brembo sind im Kontrast zum schwarzen Auftritt gelb lackiert. Das Sondermodell kommt im März zu den US-Händlern. (ampnet/jri)

Read More 13:39 - Posted by Gerd Braas
Europapremiere: Cadillacs neues 564-PS-CTS-V-Coupé.

Foto: Cadillac/Auto-Reporter.NET

Im Frühjahr war der Neustart Cadillacs in Europa auf dem Genfer Salon verkündet worden, jetzt untermauert die Marke ihre ernsten Absichten, auf dem hiesigen Markt Fuß fassen zu wollen, mit fünf neuen Modellen. Unter den Neuen fürs Jahr 2011 sind der CTS Coupé, der CTS Sport Wagon, die CTS-V Limousine, der SRX Crossover und der Escalade Hybrid.

Alle Fahrzeuge sind über das neu aufgebaute Händlernetz mit seinen rund 40 Vertragshändlern in den europäischen Schlüsselmärkten bestellbar. Darüber hinaus soll sich ein gesamteuropäisches Netz aus zertifizierten Reparaturwerkstätten um die Cadillac-Fahrzeuge in Europa kümmern, denn im Fokus der Marke steht eindeutig ein qualitativ starker Service auf Premiumniveau.

In Paris feiert Cadillacs neues 564-PS-CTS-V-Coupé seine Europapremiere. Bei dem Fahrzeug galt es, aufregendes Design mit der „bisher leistungsstärksten und ausgefeiltesten Technologie“ von Cadillac zu kombinieren.

Der CTS Sport Wagon des Jahres 2011 ist auf den europäischen Märkten ab sofort erhältlich. Mit seinen 3,0-Liter- und 3,6-Liter-V6-Motoren mit Direkteinspritzung bringt das Fahrzeug mehr Leistung bei gleichzeitig niedrigem Kraftstoffverbrauch und geringeren Emissionen. Mit dem Modell will die Marke den sich ändernden Prioritäten anspruchsvoller Kunden Rechnung tragen.

Vollständig neu ist das Design des SRX Crossover. Angetrieben wird er von einem auf Effizienz ausgerichteten und für Cadillac neuen 6-Zylinder. Bei dem 3,0-Liter-V6 mit Direkteinspritzung kommt eine Technologie zum Einsatz, die eine starke, für Motoren mit größerem Hubraum typische Leistung ermöglicht. Insbesondere beim Kaltstart würden sich mit der Direkteinspritzung die Kohlenwasserstoff-Emissionen um 25 Prozent reduzieren lassen, und der Kraftstoffverbrauch ist laut Cadillac mit dem eines Mittelklasse-Familienwagens vergleichbar.

Für ein optimiertes Fahrverhalten sorgt ein standardmäßiger Allradantrieb. Zum AWD-System gehört ein hochstehendes elektronisches Sperrdifferential mit begrenztem Schlupf (eLSD), mit dem das Drehmoment je nach Bedarf entlang der Hinterachse von der einen Seite zur anderen und zusätzlich von der Vorder- zur Hinterachse verteilt wird.

Suchanfragen:

  • srx crossover 2011
Read More9. September 2010 11:24 - Posted by Gerd Braas

Facebook People

ARCHIV