Posts Tagged ‘Elektromobilität’

Der ADAC wird in Kooperation mit der Yellow Map AG ein E-Mobility-Portal für Deutschland etablieren.

Auf „SmartTanken.de“ finden Elektromobilisten ab sofort ein Verzeichnis von Elektroladestationen. Das Portal soll das zentrale und europäische Referenzverzeichnis für E-Tankstellen werden. Ziel ist es, eine neuartige Kombination aus Internetportal, mobilen Applikationen sowie sozialen Netzwerken zu entwickeln und voranzutreiben. Die Informationsplattform soll ein Bindeglied zwischen Industrie und Verbraucher zum Thema Elektromobilität sein. Aufgrund der Vielzahl an Anbietern gibt es noch kein einheitliches Lade- bzw. Steckersystem für aElektrofahrzeuge. Smarttanken.de unterstützt den Nutzer mit einer kostenfreien App. Während der Autofahrt wird bereits die nächste Elektrotankstelle, und zwar mit dem zum Fahrzeug passenden Ladesystem, gefunden. Die flächendeckende Versorgung mit Elektrotankstellen ist durch die Informationen großer Energiedienstleister wie RWE sowie durch die Einträge der User gewährleistet.

Ein Schwachpunkt bei der Elektromobilität – darauf weist der ADAC in seinen Untersuchungen zur Alltagstauglichkeit von E-Autos stets hin – sind derzeit noch die langen Ladezeiten. Mit Hilfe einer kartenbasierten Suche ist auf Smarttanken.de etwa das nächste Einkaufszentrum oder Kino schnell gefunden. Die Wartezeit, in der Strom geladen wird, kann so genutzt werden.

Suchanfragen:

  • nc700x test
  • nc700 test
  • bew elektrompbil
  • detefleetservices de loc:DE
  • Honda Cb750k0 Four
  • kennzeichen* nc700*
  • kontakt adac elektromobilität
  • mobil rolls royce
  • nc 700 x test
  • adac elektromobilität
  • nc700 xtest
  • walmec klack an go new shop
  • kennzeichen nc700
  • Honda NC700 X Test
  • honda nc700 test
  • bergische energie und wasser gmbh tankstelle
  • crf 250 l concept
  • elektromobilität portal
  • explosionszeichnen gefahrgut
  • explosionszeichnung honda
  • forum elektromobilität hersteller ac elektromotor
  • honda n-box explosionszeichnung
  • honda nc700
  • электро канго цена
Read More21. Januar 2012 08:25 - Posted by Gerd Braas
Honda Micro Commuter Concept.  Foto: billiger-autofahren24.de/Honda

Honda Micro Commuter Concept. Foto: billiger-autofahren24.de/Honda

Honda Small Sports EV.  Foto:  billiger-autofahren24.de/Honda

Honda Small Sports EV. Foto: billiger-autofahren24.de/HondaHonda CRF 250 L Concept. Foto: billiger-autofahren24.de/Honda

Honda nutzt das Heimspiel bei der 42. Tokio Motor Show (3. – 11.12.2011) für eine ganze Reihe von Konzeptstudien, insbesondere für Elektromobilität. Gezeigt werden teils visionäre Studien mit zwei, drei oder vier Rädern für den Kurz-, Mittel- und Langstreckenverkehr.

Außerdem wird die Minifahrzeugserie N Concept vorgestellt, die sich vor allem durch ein großzügiges Raumangebot auszeichnet. Mit dem Honda N Box ist in Tokio bereits das erste Produktionsmodell der neuen Baureihe zu sehen. Der Honda AC-X ist ein Plug-in-Hybridfahrzeug der nächsten Generation. Der Fahrer hat die Wahl zwischen einer sportlicheren Fahrweise und einem „automatischem Antriebsmodus“ für entspanntes Fahren. Das Mini-Elektromobilkonzept Micro Commuter für die Stadt erlaubt dem Besitzer, das Äußere individuell nach seinen Wünschen zu gestalten kann. Die Zusammenarbeit der Forschungszentren aus den Honda-Produktbereichen Motorrad und Automobile ermöglichte es, das kompakte Elektrozweirad Motor Compo in dem Mikromobil unterzubringen. Seine Batterie kann im Micro Commuter aufgeladen werden, ist herausnehmbar und dient dann im Alltag als Stromquelle.

Für sportlichen Spaß steht das Small Sports EV, während mit dem dreirädrigen Roller E-Canopy ein Pendlerfahrzeug gezeigt wird. Dank der Möglichkeit, einen Kofferraum zu integrieren, kann dieses Fahrzeug auch für geschäftliche Anwendungen wie Liefer- und Kurierdienste eingesetzt werden.

Mit der RC-E zeigt Honda zudem die Elektroversion eines Supersport-Motorrads in der Größenordnung der 250er-Klasse. Im Motorradbereich sind zudem die Modelle NC 700 S, NC 700 X und Integra, die mit dem neuen 670-Kubik-Zweizylinder ausgerüstet sind und auf der EICMA im Mailand ihre Premiere hatten, zu sehen. Dazu kommt die CRF 250 L, die als klassische Enduro leichtes Handling im Alltag und Off-Road-Eigenschaften vereint.

Die Abteilung Power Products stellt ihren Townwalker vor. Die Mobilitätslösung für die Stadt lässt sich ganz einfach im Auto verstauen, indem Lenker und Sitz eingeklappt werden.

Im Rahmen der „Smart Mobility City 2011“, einem Themenprojekt des Dachverbands der japanischen Automobilhersteller (JAMA) für die Tokio Motor Show, wird Honda das Brennstoffzellenelektrofahrzeug FCX Clarity, den Elektroroller EV-neo, das Elektromobil EV-Monpal und das Honda Smart Home System vorstellen. Letzteres umfasst verschiedene, von Honda entwickelte Technologien zu Energieerzeugung und -management, darunter ein Gas-Blockheizkraftwerk und eine Solaranlage, die zur Reduzierung der CO2-Emissionen in Haushalt und Verkehr beitragen sollen. Zudem wird Honda die in den Testprogrammen für diese Technologien gemachten Fortschritte erläutern.

Suchanfragen:

  • tachometer cb750
  • honda crf 250 l
  • technische-daten-hondacrf250l-2012
  • honda cb750 k0 rahmennummer
  • honda monkey 1974 original bilder
  • technische daten von elektroroller ev-neo
  • honda nc 700s bilder silber
  • honda tacho nc 700 x
  • honda nc 700s
  • honda xlv 750 milano
  • honda nc 700 x silver
  • ist die nc700x ein reisemotorrad
  • nc 700 s test
  • nc700 honda
  • roller honda integra
  • test honda crf 250l
  • test honda nc 700s
  • wan gibt es die neue honda nc700
  • honda nc 700 s test
  • honda nc 700 s
  • 1969 deutsches honda moped 50 kubikcentimeter
  • cb 1300 motor explosionszeichnung
  • crf 250 concept
  • crf 250 l
  • crf 250 l bild
  • crf250l test
  • honda 700s
  • honda 750 four kaufen bei mobile
  • honda cbr foto
  • honda crf 250 l daten
  • honda crf 250l techn daten
  • honda crf electro
  • honda crf250l technische daten
  • Honda E-Canopy in deutschland
  • honda gl pro 160cc
  • honda goldwing gl 100
  • wann gibt es die ersten honda nc 700
Read More19. November 2011 10:20 - Posted by Gerd Braas
Elektroauto bei der Dekra.  Foto:  billiger-autofahren24.de / Dekra

Elektroauto bei der Dekra. Foto: billiger-autofahren24.de / Dekra

Die Dekra hat in ihren Niederlassungen insgesamt 1400 Personen zum Thema Elektroautos befragt. Die deutschen Autofahrer wünschen mehrheitlich eine staatliche Förderung der Anschaffung von Elektroautos.

Mehr als jeder Zweite (55 Prozent) sprach sich bei einer aktuellen Umfrage der Dekra für einen zeitlich begrenzten staatlichen Kaufanreiz aus. Für 47 Prozent kommt der Kauf eines Elektroautos unter bestimmten Voraussetzungen in Frage, für fast ebenso viele „derzeit noch nicht“. Einen Anreiz für die Anschaffung sehen die Autofahrer neben einem staatlichen Zuschuss in einer Verlängerung der Steuerbefreiung (24 Prozent), im freien Parken in den Innenstädten (11 Prozent) und in der Erlaubnis, Sonderfahrspuren zu nutzen (5 Prozent).

Ein Elektroauto darf für 30 Prozent der Befragten nicht mehr kosten als ein herkömmliches. 44 Prozent würden einen etwas höheren Preis von bis zu 2500 Euro akzeptieren und nur acht Prozent einen Mehrpreis bis 5000 Euro. 28 Prozent verlangen die gleiche Reichweite wie bei herkömmlichen Autos, für 39 Prozent wäre eine etwas geringere Reichweite kein Hindernis. Eine deutlich geringere Reichweite kommt dagegen nur für fünf Prozent in Frage.

36 Prozent der Befragten (mit Mehrfachnennungen) räumen der Brennstoffzelle die größten Zukunftschancen ein, 34 Prozent favorisieren das Hybridauto, 27 Prozent sehen Elektroautos mit Batterietechnik vorn. Nur 18 Prozent gehen davon aus, dass Autos mit optimierten Benzin- und Dieselmotoren auch zukünftig das Straßenbild bestimmen. (ampnet/nic)

Suchanfragen:

  • symbol elektroauto
  • ab wann neue LQ Raute auf Kartonagen
  • versand von limited quantity 2011 dekra
  • lq fischsymbol
  • kennzeichnung gefahrguttransport fische
  • kaufanreiz elektroautos
  • gerd neumann dekra
  • dr neumann dekra
  • andreas biermann dekra
  • wann mit fischsymbol kennzeichnen gefahrgut
Read More29. Juli 2011 14:28 - Posted by Gerd Braas

Zügig weitet Renault den Praxistest mit seinen Elektrofahrzeugen aus: Nach Europcar, DeTeFleetServices, der rhenag, den Stadtwerken Brühl, RWE, der Deutschen Post DHL und der Raiffeisen Waren-Zentrale Rhein-Main erhalten nun die Bergischen Energie- und Wasser GmbH (BEW) in Wipperfürth einen Kangoo Z.E. für Transport- und Kurierfahrten.

Kangoo Z.E. Foto: billiger-autofahren24.de / Renault

Kangoo Z.E.

Im Rahmen der Modellregion Rhein-Ruhr wird Renault mit dem rein elektrisch betriebenen Transporter wertvolle Erfahrungen im Alltagsbetrieb gewinnen, speziell auf den oftmals steilen Strecken des Bergischen Landes mit hohem Rekuperationsanteil.

„Als regionaler Dienstleister im Bereich der Strom-, Erdgas- und Trinkwasserversorgung ist uns die Nähe zu unseren Kunden besonders wichtig“, erklärt Wilhelm Heikamp, Geschäftsführer der Bergischen Energie- und Wasser GmbH (BEW) in Hückeswagen, Wermelskirchen und Wipperfürth das Engagement. „Wir möchten uns daher persönlich von der Leistungsfähigkeit moderner Elektrofahrzeuge mit rein batterie-elektrischem Antrieb überzeugen“, so Heikamp weiter. „Außerdem reizt uns der Vergleich mit unseren umweltfreundlichen Erdgas-Fahrzeugen, die wir seit 15 Jahren einsetzen.“

Mehr Reichweite durch Rekuperation

„Der Erfahrungen im Bergischen Land sind für uns besonders wertvoll“, bestätigt Stefan Schäfer, Direktor Flotten bei der Renault Deutschland AG. „Die steilen Strecken ermöglichen bei der Bergabfahrt häufige Rekuperationsphasen, in denen der Elektromotor als Generator wirkt und Strom erzeugt, der in die Batterie fließt. Davon versprechen wir uns praxisnahe Erkenntnisse über die dadurch erzielbaren Reichweiteneffekte“, so Schäfer weiter.

100 Prozent emissionsfrei dank Ökostrom

Die BEW-Mitarbeiter werden den umweltfreundlichen Kangoo Z.E. im Alltagsbetrieb für die üblichen Transport- und Kurierfahrten verwenden und dabei über alle Vorkommnisse penibel Buch führen. „Der Renault Kangoo Z.E. wird dabei vollkommen emissionsfrei unterwegs sein“, verspricht BEW-Chef Wilhelm Heikamp. „Er wird mit Strom betrieben, der zu 100 Prozent aus regenerativen Energien erzeugt wird, Strom der von unseren Fotovoltaik Anlagen in der Region erzeugt wird.“

Aussagekräftige Flotte von Elektrofahrzeugen

Renault liefert derzeit insgesamt 30 Fahrzeuge mit rein elektrischem Antrieb an ausgewählte Partner aus. Die Flotten- und Gewerbekunden testen sowohl den geräumigen Stadtlieferwagen Kangoo Z.E. als auch die komfortable Stufenhecklimousine Fluence Z.E. unter unterschiedlichen Einsatzbedingungen. Renault wird ab 2011 vier verschiedene batteriebetriebene Elektrofahr­zeuge in Großserie einführen und damit eine führende Rolle im Bereich der Elektromobilität einnehmen.

Die Modellregion Rhein-Ruhr wird im Rahmen des Bundespro­gramms „Elektromobilität in Modellregionen“ gefördert. Das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) stellt für bundesweit acht Modellregionen rund 130 Millionen Euro aus dem Konjunkturpaket II des Bundes zur Ver­fügung. Koordiniert wird das Programm von der NOW GmbH Nationale Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellen-technologie.

Für die Energieversorgung von Elektrofahrzeugen stehen in der Modellregion Rhein-Ruhr bereits 340 öffentliche Stromladepunkte zur Verfügung, die der Energieversorger und Renault Kooperationspartner RWE flächendeckend eingerichtet hat. Bei der BEW sind derzeit auch schon vier öffentliche Ladesäulen in Hückeswagen und Wipperfürth eingerichtet.

Suchanfragen:

  • heikamp
  • wilhelm heikamp
  • kangoo ze
  • kangoo ze forum
  • kangoo z e
  • neue renault kangoo 2011--2012-
  • renault kangoo j taime erfahrungsbericht
  • kangoo ze erfahrungsbericht
  • stromladepunkte
  • stromladepunkte in
  • Kangoo wasser
  • kangoo elektro gebraucht post verkauf
  • elektrofahrzeug GMBH
  • bew wipperfürth heikamp
  • BEW Wipperfürth geschäftsführer
  • BEW wipperfürth e-mobility
  • BEW WIpperfürth
  • Bergische Energie- und Wasser GM Mitarbeiter
  • bergische energie und wasser gmbh finanzierungsmöglichkeiten
Read More28. April 2011 07:40 - Posted by Gerd Braas
Rolls-Royce 102 EX. Foto: billiger-autofahren24.de/ Rolls-Royce

Rolls-Royce 102 EX. Foto: billiger-autofahren24.de/ Rolls-Royce

Rolls-Royce wird auf dem Genfer Autosalon (1.-13.3.2011) einen elektrisch angetriebenen Phantom zeigen.

Der 102 EX genannte Prototyp soll im Laufe des Jahres auf eine Testtour für Kunden geschickt werden. Pläne zum Bau einer Serienversion gibt es bei Rolls-Royce derzeit aber nicht. Der Versuchsträger dient nicht zuletzt dazu, Kundenreaktionen zu testen. Dazu hat die britische Nobelmarke im Internet auch die Seite www.electricluxury.com eingerichtet. (ampnet/jri)

Suchanfragen:

  • ford elektromobilität
  • rolls royce
  • Elektromobilität 2011
  • elektromobilität bei fiat
  • ford elektromobilität 2011
Read More21. Februar 2011 08:28 - Posted by Gerd Braas

Facebook People

ARCHIV